Surface Pro 4 soll fast randloses Display nach XPS 13-Vorbild haben

Surface Pro 4, Windows 10 Event, Windows 10 Devices, Lumia Launch Bildquelle: Microsoft
Microsoft wird nächste Woche seine neue Hardware vorstellen, darunter die zuletzt fast komplett durchgesickerten neuen Lumia-Smartphones sowie das (Hybrid-)Tablet Surface Pro 4 (SP4). Dazu gibt es nun aber auch neue Informationen und diese sind höchst interessant, denn das SP4 soll einen "ultra-dünnen" Display-Rand nach Vorbild des Dell XPS 13 haben.

Blickfang

Das Dell XPS 13 konnte zuletzt viel Staub aufwirbeln: Das lag nicht nur an der verbauten Technik, sondern vor allem auch am Umstand, dass es in Sachen Design schlichtweg nur ein Fazit gibt: Dank seines besonders dünnen Bildschirmrahmens ("Bezel") war es ein Blickfang, kurzum ein wunderschönes Gerät.

Es ist also keine Überraschung, dass sich Microsoft das XPS 13 als Vorbild nimmt bzw. nehmen soll. Denn das berichtet WinBeta unter Berufung auf die arabische Seite W4pHub. Diese will die Informationen von Insidern haben, die angeblich an der Entstehung des Surface Pro 4 beteiligt waren. Dort heißt es, dass der Rand so dünn sein soll, dass man ihn als praktisch nicht-existent bezeichnen könne.

Dell XPS 13 9350Dell XPS 13 9350Dell XPS 13 9350Dell XPS 13 9350

Das betrifft vor allem den oberen Rand sowie die Seiten des Geräts, so die W4pHub weiter. Hier stellt sich die Frage, was mit dem (physikalischen) Windows-Botton passieren wird. Denn zum einen könnte dieser von der Breitseite (so wie aktuell beim Surface Pro 3) wieder auf die Längsseite wandern, zum anderen könnte Microsoft diesen Button aber auch ganz entfernen.

"Smart Frame"

In diesem Zusammenhang stellt sich sicherlich auch eine andere Frage, nämlich ob man tatsächlich bei einem Tablet ein randloses Display will, schließlich muss man das Gerät auch irgendwie halten können, ohne auf den Bildschirm selbst zu fassen.

Hier wird ein so genanntes "Smart Frame" erwähnt: Demnach soll das Display bei angestecktem Keyboard (volle) 13 Zoll messen, ohne Tastatur hingegen auf 12 Zoll "schrumpfen". Sollte das stimmen, kann hier aber nur eine Software-seitige Lösung gemeint sein, eine Umsetzung mittels Hardware scheint eher ausgeschlossen.

Siehe auch: Dell XPS 13 mit bis zu 16 GB RAM & 1-TB-SSD: alles zum neuen Modell Surface Pro 4, Windows 10 Event, Windows 10 Devices, Lumia Launch Surface Pro 4, Windows 10 Event, Windows 10 Devices, Lumia Launch Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden