Tim Cook über Microsoft-Partnerschaft: Kunden wollen keine Inseln

Apple, Ceo, Tim Cook Bildquelle: Apple
Dank der üblichen und zahlreichen Leaks im Vorfeld von Apples iPhone-Event hielten sich die Überraschungen stark in Grenzen, für Aufmerksamkeit und hochgezogene Augenbrauen sorgte dann aber doch der Auftritt eines Microsoft-Managers auf der Bühne des Konkurrenten. Apple-Chef Tim Cook erklärte nun, warum man sich nähergekommen ist.

"Mac" und "PC" sind jetzt Freunde

Viele von uns werden sich noch an die berühmte "Get a Mac"-Kampagne erinnern. Deren von zwei Schauspielern präsentierten Slogans "Hello, I'm a Mac" sowie "And I'm a PC" sind auch hierzulande ein Begriff und das obwohl die Spots nur in den USA ausgestrahlt worden sind. Mit "PC" war seinerzeit auch Microsoft gemeint. Im Jahr 2015 sind die beiden aber zu Freunden geworden.


Auf der BoxWorks-Konferenz erklärte Apple-Chef Tim Cook in einem Interview, wie es dazu kam (via PC World). Und die Erklärung ist einfach: Der Kunde ist König. "Apple und Microsoft konkurrieren nach wie vor, aber wir können bei mehr Dingen Partner sein als Konkurrenten. Denn das ist es, was Konsumenten wollen. Apple-Nutzer lieben Office und sie wollen, dass es auf Macs besser funktioniert als auf Windows und das sollte es auch."


Inseln waren gestern

"Ich glaube nicht daran, dass das Hegen von Groll gut ist", sagte Cook weiter. "Wenn man so viele Freunde wie nur möglich hat, dann kann man auch viel bessere Lösungen liefern und das ist genau das, was unsere Geschäftskunden von uns wollen." Er meinte, dass sich Unternehmen mit anderen zusammentun wollen, die Teil eines "Ökosystems" seien und keine für sich abgeschlossene Insel sind. Cook: "Die Insel-Tage sind vorbei."

Der Apple-CEO sprach außerdem über die "grundsätzliche Vermischung" von Arbeit und Privatem: Deshalb habe man bei Handoff und Continuity auch eine nahtlose Unterstützung von Macs, iPhones, iPads und sogar Apple Watch ermöglicht. Dass er eine Verschmelzung von OS X und iOS ausgeschlossen hat, darüber haben wir bereits gestern Abend berichtet.

Siehe auch: Apple-Chef Tim Cook gegen Zusammenlegung von Mac OS & iOS


Apple, Ceo, Tim Cook Apple, Ceo, Tim Cook Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren86
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden