Nexus Protect: Google stellt erweiterte Garantie à la AppleCare+ vor

Google, Nexus Protect, Handy-Versicherung Bildquelle: Google
Mit den beiden neuen Nexus-Modellen 5x und 6p hat Google auch den neuen Service Nexus Protect vorgestellt. Ganz wie bei AppleCare+ können Käufer so ihre Garantie erweitern und sich 2 Jahre gegen Produktions- und Unfall-Schäden absichern.

2 Jahre keine Sorgen machen

Viele Smartphone-Besitzer haben es wohl schon erlebt: Ein unvorsichtiger Moment und schon landet das Smartphone unsanft auf der Erde. Dann bleibt nur zu hoffen, dass Rückseite oder Display des mehr oder weniger teuren Geräts nicht gesprungen sind. Genau gegen dieses Hightech-Horrorszenario können sich Nutzer mit Handyversicherungen absichern. Nachdem Apple unter dem Namen AppleCare+ einen solchen Dienst für iPhone-Nutzer anbietet, hat jetzt auch Google bei seinem Nexus Event einen ähnlichen Service angekündigt. Nexus ProtectNexus Protect: Google startet sein eigenes AppleCare+ Der neue Dienst mit dem Namen Nexus Protect ist wie bei solchen Neuvorstellungen nicht unüblich vorerst nur in den USA nutzbar. Beim Kauf eines Nexus 5x oder 6p können Kunden die normal gewährte Garantie von einem Jahr auf zwei Jahre ausdehnen. Einmal gebucht sind Käufer in dieser Zeit vor Produktionsmängeln und "mechanischen Schäden" geschützt - oder besser gesagt Google übernimmt die Kosten für Ersatzteile und Reparatur.
Huawei Nexus 6PExtraschutz voerst nur mit Nexus 6p LG Nexus 5X...und Nexus 5x zu haben
Viel entscheidender ist aber, dass durch Nexus Protect auch Schäden abgedeckt werden, die "ausversehen" passieren. Wird das bei dem Konzern versicherte Smartphone beschädigt, sollen Kunden auf jeden Fall schon am nächsten Tag ein Ersatzgerät erhalten, während die Reparatur am eigenen Gerät durchgeführt wird. Der Versand ist in jedem Fall kostenlos.

Apple-Nutzer zahlen deutlich mehr

Bei seinem neuen Garantie-Service Nexus Protect kann Google in Sachen Preis das ähnliche AppleCare+-Programm deutlich unterbieten. Besitzer des iPhone 6S und 6S Plus bezahlen für den Dienst 149 Euro, müssen aber bei "unabsichtlicher Beschädigung" 99 Euro Selbstbeteiligung mit einberechnen. Bei früheren iPhone-Modellen ist der gleiche Service für 99 Euro mit 69 Euro Selbstbeteiligung zu haben.

Google veranschlagt für den Nexus Protect-Schutz des neuen Nexus 5x 69 Dollar. Beim größeren Modell Nexus 6p müssen Kunden 89 Dollar für die Garantie-Erweiterung bezahlen. Ob bei selbst verschuldeten Unfallschäden hier auch eine Selbstbeteiligung im Spiel ist, wollte der Konzern beim Event nicht verraten - die aktuell nur per Proxy erreichbare Produktseite verrät aber, dass 79 Dollar pro Schaden anfallen.

Ob und wann der Service auch hierzulande starten wird, ist ebenfalls nicht bekannt. Google sagt nur zu, dass Nexus Protect in weitere Länder kommt, wo die aktuellen Nexus-Smartphones verkauft werden. Alle Informationen zu Nexus Protect sind hierzulande ohne Umwege aktuell nur in einem englischen Support-Artikel abrufbar. Google, Nexus Protect, Handy-Versicherung Google, Nexus Protect, Handy-Versicherung Google
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden