Xbox-Chef Phil Spencer: Konsolenkrieg-Debatte ist "geschmacklos"

Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Bildquelle: Entertainment Software Association
Microsofts oberster Gamer ist ein besonnener Zeitgenosse, der kaum eine Gelegenheit auslässt, Konkurrenten zu loben oder zu beglückwünschen. Nun sagte er, dass das kein Zufall ist, da er diesen Teil der Industrie oder Spielewelt nicht leiden könne. Sein Job sei es auch nicht, jemanden vom Nicht-Kauf einer anderen Konsole zu überzeugen, sondern das Positive am eigenen Produkt hervorzuheben.

Make Love Not War!

Phil Spencer ist ein Manager, der auch gerne und oft Konkurrenten lobt: So beglückwünschte er Sony beispielsweise zum Erfolg des PlayStation 4-exklusiven Bloodborne, zum neuen Nintendo-Präsidenten meinte er, dass er sich sicher sei, dass sich Tatsumi Kimishima bestens schlagen werde und wünschte ihm alles Gute.

Gegenüber IGN betonte der Chef der Redmonder Gaming-Sparte, wie sehr es verabscheut, negativ über andere zu sprechen: "Ich finde es im Diskurs im Zusammenhang mit Spielen etwas geschmacklos, wenn Leute zwischen Plattformen nur Zwietracht säen wollen oder das versuchen."


"Nur ein Stück Plastik"

"Dabei geht es immer wieder mehr um das Stück Plastik, das ich besitze, als um die Games, die ich gerne spiele. Es geht immer mehr darum, dass jemand scheitert, als über die Dinge, mit denen ich gerne Erfolg habe", sagte Spencer. Er betonte, dass da natürlich nicht jeder mitmacht, aber es sei auch nicht zu leugnen, dass es das auch gebe. "Ich aber will das nicht machen und werde mich auch aktiv dagegen stellen."

Spencer beteuerte gleichzeitig, dass das nicht bedeute, dass er nicht will, dass die Xbox One zum besten Gaming-System, das verfügbar ist, wird. Aber: "Es ist nicht meine Aufgabe, jemanden vom Kauf von etwas anderem zu abzubringen. Mein Job ist, die Leute stolz auf das zu machen, was wir anbieten und ihnen eine erfreuliche Erfahrung mit unserem Produkt zu bieten. Das ist das, worauf ich mich zu 100 Prozent konzentriere." Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Entertainment Software Association
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden