Müllabfuhr 2.0: Volvo will Roboterschwarm die Tonnen holen lassen

Roboter, Volvo, Müllabfuhr Bildquelle: Volvo
Geht es nach einem Forschungsprojekt des Autoherstellers Volvo, könnte die Müllabfuhr in Zukunft von Robotern unterstützt werden. Diese sollen von dem Müllwagen ausschwärmen, die Tonnen einsammeln und auch zurück bringen. Ein erster Test soll im Juni 2016 starten.

Roboter übernimmt das Tonnentragen

Aktuell sind Roboter abseits von Produktionsanlagen & Co. noch nicht in viele Bereiche unseres Alltags vorgedrungen. Trotzdem gibt es immer wieder fleißige Diskussionen darüber, ob und wie die mechanischen Helfer Stück für Stück die Arbeiten von Menschen übernehmen könnten. Wie Volvo jetzt in einer Presseerklärung mitteilt, will man bei dem Autokonzern jetzt ein System entwickeln, bei dem Roboter als Müllmänner eingesetzt werden sollen. Volvo Müllwagen-RoboterVolvos Vision: Müllabfuhr mit Roboterunterstützung Demnach soll der Müllwagen als eine Art Basistation dienen, von der mehrere Roboter "in die Nachbarschaft" ausschwärmen. Diese sollen dann - eben ganz wie die menschlichen Vorbilder - die gefüllten Tonnen abholen, zum Fahrzeug transportieren, entleeren und anschließend wieder an ihren Platz zurückbringen. Laut Volvo wird so nicht nur der bei diesen Arbeiten übliche Lärm reduziert, sondern auch die Mitarbeiter der Abfallunternehmen "vom schweren Heben" entlastet werden.

Der Mensch hat die Kontrolle

Ganz autonom sollen die Müllroboter aber nicht ihrer Arbeit nachgehen. Laut dem veröffentlichten Konzept könnten beispielsweise die Müllwagen-Fahrer zunächst entsprechende Anweisungen an die mechanischen Helfer verteilen und diese dann bei der Erledigung durchgehend überwachen. Zusammen mit dem Entsorgungsunternehmen Renova soll jetzt bis Juni 2016 ein entsprechend ausgerüstetes Fahrzeug gebaut werden. "Dieses Projekt bietet die Möglichkeit, die Vorstellungskraft zu erweitern und neue Konzepte zu testen, um die Transportlösungen der Zukunft zu formen" so der Projektleiter Per-Lage Götvall.

Wie das Unternehmen in seiner Mittelung ausführt, arbeitet man aktuell mit mehreren verschiedenen Partnern zusammen, um das Projekt namens ROAR zu realisieren (Robot-based Autonomous Refuse handling). Neben dem Entsorgungsunternehmen Renova beteiligen sich die US-Hochschule Penn State University sowie die schwedischen Hochschulen Mälardalen University und Chalmers University of Technology an den Forschungsarbeiten.

Aktuelles Amazon-Tagesangebot:

Roboter, Volvo, Müllabfuhr Roboter, Volvo, Müllabfuhr Volvo
Mehr zum Thema: Roboter
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr DCAE 20000mAh Externer Akku 4-USB Ausgang Ports Handy Ladegerät mit Intelligente LED-Digitalanzeige Hochkapazitive Power Bank für iPhone 6/7/7 Plus, Samsung, HUAWEI, PSP, Kamera und andere Smartphones (-)
DCAE 20000mAh Externer Akku 4-USB Ausgang Ports Handy Ladegerät mit Intelligente LED-Digitalanzeige Hochkapazitive Power Bank für iPhone 6/7/7 Plus, Samsung, HUAWEI, PSP, Kamera und andere Smartphones (-)
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 23% oder 5,01
Nur bei Amazon erhältlich

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden