Nachfolger von Satoru Iwata: Nintendo hat einen neuen Präsidenten

Nintendo, Präsident, Tatsumi Kimishima Bildquelle: Nintendo
Der japanische Traditionshersteller Nintendo hat einen neuen Chef: Tatsumi Kimishima wurde zum Präsidenten bestellt, er ist damit der Nachfolger des Mitte Juli verstorbenen Satoru Iwata. Kimishima ist die erst fünfte Person in der 125-jährigen Geschichte des Unternehmens, die diese Position bekleidet.

Tatsumi KimishimaTatsumi Kimishima (Archivbild)
Tatsumi Kimishima heißt der neue starke Mann an der Spitze von Nintendo. Der 65-Jährige wird diesen Posten laut einer offiziellen Ankündigung (PDF) des Konzerns am Mittwoch offiziell antreten (via Eurogamer). Der Name wird vermutlich nur Branchen-Insidern ein Begriff sein, ein Unbekannter ist Kimishima aber definitiv nicht.

Kimishima, der in den USA (übrigens in Redmond, Washington) seinen Hauptwohnsitz hat, war von 2002 bis 2006, also während der GameCube-Ära, Chef des Nordamerika-Geschäfts von Nintendo, er wurde von Reggie Fils-Aime abgelöst. Tatsumi Kimishima rückte ins höhere Management der Zentrale auf, seit Anfang 2013 ist er Managing Director von Nintendo.

Klassischer Manager

Der gelernte Jurist tritt nun also die Nachfolge des sicherlich als legendär zu bezeichnenden Satoru Iwata an, der bisherige langjährige Präsident des Videospielkonzerns war im Juli im Alter von 55 Jahren an Krebs verstorben. Die Amtsgeschäfte hatten seither interimistisch Hardware-Chef Genyo Takeda und Super Mario-Vater Shigeru Miyamoto inne.

Mit Tatsumi Kimishima übernimmt ein klassischer Manager den Chef-Posten bei Nintendo: Der Jurist hat 27 Jahre in einer Führungsposition bei einer japanischen Bank verbracht, er stieß im 2000 Jahr zu Nintendo. Im Gegensatz dazu war sein Vorgänger Iwata ein gelernter Entwickler.

Eine Parallele zwischen Iwata und Kimishima gibt es aber zweifellos: Beide haben den Posten zu einem Zeitpunkt großer Unruhe bzw. wirtschaftlicher Turbulenzen übernommen. Nintendo kämpft derzeit noch mit dem Wii U-Flop, im nächsten Jahr will man es mit dem derzeit Nintendo NX genannten Nachfolger besser machen. Details zu diesem Projekt sind bisher spärlich. Nintendo, Präsident, Tatsumi Kimishima Nintendo, Präsident, Tatsumi Kimishima Nintendo
Mehr zum Thema: Wii U
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Nintendo Wii U im Preisvergleich

Tipp einsenden