Gaming Paradise: eSports-Event endet faktisch in einer Katastrophe

E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier Bildquelle: Valve
Eigentlich sollte es ein schönes eSports-Event in netter Umgebung werden. Doch für die Teilnehmer entwickelte sich die Veranstaltung "Gaming Paradise" in Slowenien zu einer mittleren Katastrophe. Die Veranstalter ließen die verschiedenen angereisten Profi-Teams und Fans schlicht im Regen stehen.
Schon von Beginn an lief es nicht gerade gut, berichtete unter anderem das Magazin God is a Geek. Laut den Planungen sollten Shuttle-Busse die Teilnehmer zur gebuchten Location bringen. Diese kamen allerdings viel zu spät, so dass die Spieler teils mehrere Stunden am Flughafen festsaßen. Als man dann doch im Hotel ankam, stellte sich heraus, das bei der Buchung komplettes Chaos herrschte. So berichteten Gamer, dass ihnen nichts anderes übrig blieb, als in der Lobby auf Sofas zu schlafen.

Razer Wildcat - eSports Controller für Xbox OneRazer Wildcat - eSports Controller für Xbox OneRazer Wildcat - eSports Controller für Xbox OneRazer Wildcat - eSports Controller für Xbox One

Als die Veranstaltung dann doch losging, traten umfangreiche technische Probleme auf, so dass die verschiedenen Turniere mit stundenlangen Verspätungen begannen. Das änderte sich auch am folgenden Tag nicht und der geplante DOTA-Wettkampf musste komplett abgesagt werden. Daraufhin gerieten die "CS:GO"-Teams etwas in Panik, da ihr Zeitplan wegen eines weiteren eingeplanten Turnieres in Dubai ziemlich knapp war.

Noch schlimmer wurde es, als dann noch die örtliche Polizei auf den Plan trat und die Pässe der Teilnehmer einkassierte. Wie sich herausstellte, hatten die Veranstalter weder die Hotelzimmer noch das Essen wie abgesprochen bezahlt, so dass die Behörden nun eben jene in Verantwortung nahmen, derer sie vor Ort habhaft werden konnten. Zumindest dies konnte letztlich geklärt werden und die Gamer erhielten ihre Dokumente zurück. Für Unruhe sorgte dann noch ein Vorfall: Drei Spieler mussten wegen einer Lebensmittelvergiftung in Behandlung.

Die Teilnehmer versuchten zumindest noch zu retten, was zu retten ist. So spielten die CS:GO-Gamer ihr Turnier zu Ende, obwohl nach alldem keiner mehr mit einem Preisgeld rechnete. Zumindest sie wollten die Fans aber nicht im Regen stehen lassen. Immerhin zeigen die Veranstalter sich inzwischen reumütig und wollen die Ereignisse klären und gezahlte Beiträge so weit es geht zurückerstatten. Letztlich sprang immerhin noch der ESL-Dachverband in die Bresche und kümmerte sich darum, dass die Teilnehmer des Turniers in Dubai wenigstens pünktlich weiterreisen konnten. E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier Valve
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden