Vodafone: DSL-Ausfall jetzt ohne Folgen und mehr Daten im Mobilfunk

Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Bildquelle: Handelsblatt
Der Telekommunikationskonzern Vodafone hat heute mehrere Maßnahmen angekündigt, mit denen er durch kleinere Schritte interessanter für Kunden werden will. Ein Teil der Mobilfunk-Nutzer des Netzbetreibers erhalten größere Datenkontingente und der Service für DSL wird ausgebaut.
Wie das Unternehmen mitteilte, sollen Neukunden bei der Buchung eines stationären Internet-Anschlusses auch bei Vodafone sofort mit einer Anbindung versorgt werden. Bisher hat man hier das Problem, dass es nach der Bestellung mehrere Wochen dauern kann, bis der Anschluss tatsächlich nutzbar ist. Denn für die Umsetzung auf der letzten Meile ist weiterhin die Deutsche Telekom zuständig und es kann sich etwas hinziehen, bis diese einen Techniker vorbeischickt.

Vodafone Call+Vodafone Call+Vodafone Call+Vodafone Call+

Daher wird auch Vodafone den neuen DSL-Kunden nun die Möglichkeit geben, über das Mobilfunknetz online zu gehen, bis der drahtgebundene Anschluss steht. Nach Vertragsabschluss bekommt man dafür schlicht 50 Gigabyte Datenvolumen zur Verfügung gestellt. Wer bereits Mobilfunkkunde des Unternehmens ist, bekommt dieses auf Wunsch direkt auf seine Smartphone-Anbindung gebucht und kann dieses dann zuhause als Hotspot nutzen.

Andere können wählen: Entweder man erwirbt einen Surf-Stick für 19,90 Euro, auf den dann 30 Gigabyte gebucht werden. Oder es gibt - wenn mehrere Personen im Haushalt online gehen sollen - zum Preis von 49,90 Euro für die Hardware einen LTE-MiFi-Hotspot, für den 50 Gigabyte bereitgestellt werden.

Ausweichen auf Mobilfunk ohne Folgen

Außerdem will Vodafone nun dafür sorgen, dass die Kunden beim Ausfall des heimischen DSL-Anschlusses nicht mehr plötzlich auf ihr schmales Datenvolumen des Mobilfunktarifes zurückgreifen müssen. Liegt eine Störung vor, soll ein Anruf bei der Kundendienst-Hotline reichen und der Volumenzähler des Mobilfunktarifes wird für die Dauer des Ausfalls schlicht angehalten.

Aber auch die Mobilfunkkunden bekommen etwas: Laut dem Unternehmen werden die Tarife Red 1.5 und Red 3 mit höheren Datenkontingenten ausgestattet. Im ersteren erhält man statt 1,5 nun 2 Gigabyte und im zweiten statt 3 nun 4 Gigabyte im Monat. Außerdem wird für diese Tarife nun auch die derzeit höchste LTE-Geschwindigkeit von 225 Megabit pro Sekunde freigegeben, die bisher den höheren Smartphone-Tarifen vorbehalten war - was sich in der Praxis aber kaum bemerkbar machen dürfte. Die Änderungen gelten demnach sowohl für Neu- als auch Bestandskunden.

Vodafone Call+
Vodafone bietet Zusatzfeatures beim Telefonieren
Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Handelsblatt
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Original Amazon-Preis
2.339
Im Preisvergleich ab
2.222
Blitzangebot-Preis
2.099
Ersparnis zu Amazon 10% oder 240

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden