Star Citizen: Kritiker fordert Einsicht in Finanzen des Megaprojekts

Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Bildquelle: Cloud Imperium Games
Das über Crowdfunding finanzierte Weltraum-Spiel Star Citizen von Genre-Altmeister Chris Roberts ist eines der ambitioniertesten Gaming-Projekte aller Zeiten. Die Frage lautet dabei aber: Ist es zu ambitioniert? Derek Smart, der wahrscheinlich größte Kritiker des Projekts meint, dass das Spiel nie erscheinen wird und geht nun juristisch gegen den Star Citizen-Entwickler vor, er verlangt u. a. Einblick in die Finanzen.

Seit dem Start als Kickstarter-Projekt vor mittlerweile fast drei Jahren hat Star Citizen zahlreiche Crowdfunding-Rekorde nicht nur gebrochen (inzwischen sind es fast 90 Millionen Dollar), sondern regelrecht pulverisiert. Doch es gibt bis heute auch so manchen Zweifler, dem Roberts' Megaprojekt "spanisch" vorkommt, da Cloud Imperium Games immer neuere Aspekte und Inhalte ins Spiel bringen will.

Star CitizenStar CitizenStar CitizenStar Citizen
Star CitizenStar CitizenStar CitizenStar Citizen

Beispielsweise kündigte man im Frühjahr an, dass man auch gleich den Ego-Shooter mehr oder weniger neu erfinden will - was aber Ende Juni auf unbestimmte Zeit verschoben worden ist.

Juristische Schritte

Derek Smart ist deshalb nicht alleine, allerdings ist er der lauteste und hartnäckigste Star Citizen-Kritiker. Und er fordert nun per Anwaltsschreiben (PDF) einen ausführlichen Einblick in die Finanzen des Projekts, ein Fertigstellungsdatum sowie eine Möglichkeit für "Backer", auf Wunsch ihr Geld zurückerstattet zu bekommen.


Smart droht Roberts und Cloud Imperium Games eine Sammelklage an, sollte man nicht innerhalb von 30 Tagen eine zufriedenstellende Antwort liefern bzw. die Forderungen in weiterer Folge erfüllen.

Die Kritik von Derek Smart ist weitreichend, Kernpunkt ist aber jener, dass sich die Macher von Star Citizen übernehmen. Smart, der selbst Backer des Spiels war, kennt sich mit problematischen Projekten aus, da seine eigenen Games immer wieder eine problematische Entwicklungsgeschichte hatten.

Eine gewisse Skepsis haben im Fall von Star Citizen aber so einige Beobachter, denn von einem "fertigen" Spiel scheint das Projekt noch weit entfernt zu sein - was aber auch an der Modul-basierten Entwicklung liegt. Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Star Citizen, Weltraumsimulation, Chris Roberts, Cloud Imperium Games Cloud Imperium Games
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:50 Uhr HOMTOM HT50 4G LTE Smartphone Android 7.0 (3GB RAM 32GB ROM, 13MP + 13MP Dual Kamera, 5500mAh Akku, 5.5 Zoll HD Screen, Dual SIM Handy ohne vertrag, Fingerabdruck GPS OTG OTA) -HOMTOM HT50 4G LTE Smartphone Android 7.0 (3GB RAM 32GB ROM, 13MP + 13MP Dual Kamera, 5500mAh Akku, 5.5 Zoll HD Screen, Dual SIM Handy ohne vertrag, Fingerabdruck GPS OTG OTA) -
Original Amazon-Preis
119,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
101,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden