Netflix erhöht Preis für mittlere Stufe, vorerst nur für Neumitglieder

Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Bildquelle: Netflix/The Verge
Der Streaming-Dienst Netflix ist seit knapp einem Jahr auch im deutschsprachigen Raum verfügbar und hat sich auch bei uns als Quasi-Standard für diese Art des TV-Konsums etabliert. Gestern Abend haben Mitglieder E-Mails bekommen, in denen zu lesen ist, dass das mittlere Preismodell etwas teurer wird - was aber vorerst nur für neue Kunden gilt.

NetflixNetflix-Mail an Mitglieder

Preiserhöhung um einen Euro im Monat

Die Online-Videothek Netflix wird teurer und zwar beim Standard-Abo: Das ist die mittlere Stufe, die bisher 8,99 Euro gekostet hat. Dabei bekommt man die Möglichkeit, Netflix in HD-Auflösung sowie auf zwei Geräten gleichzeitig nutzen zu können. Neumitglieder zahlen dafür nun monatlich 9,99 Euro.

Die Mail informiert bisherige Mitglieder allerdings, dass sich für sie der Preis vorerst nicht erhöht: "Als Dankeschön dafür, dass Sie bereits ein Netflix-Mitglied sind, garantieren wir, dass sich Ihr Abo und Preis ein Jahr lang nicht ändern werden." Auf den Kontodetails des jeweiligen Bestandsmitglieds kann man dann nachlesen: "Der Preis für Ihr Abo ist bis mindestens 17. August 2016 garantiert."

Eine genauere Erläuterung seitens Netflix, wer wann welchen Preis bekommt, fehlt bisher. So ist auch nicht klar, was passiert, wenn man sein Abo - beispielsweise aufgrund eines Urlaubs - einmal unterbricht, also ob die Neu- bzw. Wiederanmeldung zum alten oder neuen Preis erfolgt. Hier wird das Unternehmen hoffentlich bald eine detaillierte FAQ oder ähnliches veröffentlichen.

Wer die Basis- oder Premium-Variante von Netflix nutzt, für den ändert sich nichts: Erstere kostet nach wie vor 7,99 Euro und bietet SD-Auflösung auf nur einem Gerät. Letztere ist für 11,99 Euro im Monat zu haben, hier bekommt man Ultra-HD (wenn verfügbar) sowie die parallele Nutzung auf bis zu vier Endgeräten.

Siehe auch: Netflix Deutschland im Test und Kommentar -Rette uns, wer kann! Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Netflix/The Verge
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren88
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden