70% weniger Wasser: Duschkopf sammelt per Crowdfunding 1,5 Mio.

Kickstarter, Verbrauch, Duschkopf, Nebia Bildquelle: Nebia
Duschköpfe zählen für viele nicht zu den echten Lifestyle-Produkten. Auf Kickstarter und unter der amerikanischen IT-Prominenz sorgt jetzt aber der Duschkopf der Firma "Nebia" für Aufregung. Dank "Millionen kleiner Tröpfchen" soll er 70 Prozent weniger Wasser verbrauchen.

Dürre macht erfinderisch

Der US-amerikanische Bundesstaat Kalifornien wird in regelmäßigen Abständen von schweren Dürreperioden geplagt - aktuell von einer der Schlimmsten seiner Geschichte. Kein Wunder, dass Themen die mit Wasser und Sparsamkeit zu tun haben hier besonders viel Gehör finden. Ein US-amerikanisches Start-up mit dem Namen "Nebia" hat in dieser Hinsicht jetzt offenbar genau den Nerv vieler nachhaltig denkender Nutzer getroffen. Duschkopf NebiaDer Nebian-Duschkopf spart 70 Prozent Wasser Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien hat auf der Crowdfunding-Plattform "Kickstarter" eine Kampagne gestartet, bei der Geld für einen Hightech-Duschkopf gesammelt werden soll, der den Wasserverbrauch um bis zu 70 Prozent reduzieren kann. Technisch setzen die Macher darauf, das Wasser mit speziellen Düsen in "Millionen kleine Tröpfchen" zu zerstäuben, die dank ihrer großen Oberfläche dafür sorgen sollen, dass die Haut des Nutzers sogar mit mehr Wasser in Kontakt kommt als bei normalen Duschköpfen. Für diese Idee sollten auf Kickstarter mindestens 100.000 Dollar zusammenkommen. Mittlerweile wurde die Marke von 1,5 Millionen Dollar geknackt.

Auch Tim Cook & Co duschen mit

Zu den aktuell rund 4.300 Unterstützern der schlauen Duschkopf-Idee zählen sich dabei auch bekannte Namen aus der Tech-Branche. Allen voran haben sich der Apple-Chef Tim Cook und Googles Eric Schmidt offiziell für das Projekt stark gemacht. Wer über Kickstarter seinen eigenen Nebia-Duschkopf bestellen möchte, muss aber durchaus tief in die Tasche greifen. Kunden müssen aktuell für einen der Hightech-Duschköpfe 299 Dollar bezahlen. Dazu kommen für den Versand nach Deutschland noch einmal 69 Dollar. Der offizielle Verkaufspreis soll später bei 399 Dollar liegen.

Duschkopf NebiaDuschkopf NebiaDuschkopf NebiaDuschkopf Nebia

Mit ein Grund für diese hohen Kosten ist unter anderem die lange Entwicklungszeit, die das Nebian-Team investiert haben will. Demnach hat man bereits rund fünf Jahre an der Duschkopf-Idee gearbeitet. Seit einem Jahr werden die umweltschonenden Bauteile an der Stanford Universität sowie bei Apple und Google getestet. Würde ganz Kalifornien auf die neuen Duschköpfe wechseln, könnten laut Nebians Berechnungen 757 Milliarden Liter Wasser und knapp vier Milliarden Dollar gespart werden. Kickstarter, Verbrauch, Duschkopf, Nebia Kickstarter, Verbrauch, Duschkopf, Nebia Nebia
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren101
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden