Kein Scherz: E-Sport-Profis werden auf Cannabis-'Doping' getestet

Cannabis, Hanf, Pflanze Bildquelle: LancerenoK (CC BY-SA 2.0)
Vor noch nicht allzu langer Zeit ist bekannt geworden, dass Doping in der professionellen E-Sports-Szene ein weit verbreitetes Phänomen bzw. Problem ist. Die ESL, die weltgrößte Organisation auf diesem Gebiet, hat reagiert und will scharf gegen jeglichen Drogenmissbrauch vorgehen. Das betrifft nicht nur einschlägige Aufputschmittel, sondern auch Cannabis. Nicht-Kiffer-Pros werden wohl enttäuscht sein.

Doping?

"Wow, ich wusste ja gar nicht, wie gut ich bin", sagte Jan F., professioneller E-Gamer, der seit der ESL-Ankündigung während Turnieren nicht mehr einen Joint nach dem anderen raucht. Ok, wir geben es zu, dieses Zitat ist frei erfunden, die nachfolgende Meldung hingegen nicht.

Denn laut Eurogamer hat die Electronic Sports League (ESL) als "Anti-Doping-Maßnahme" angekündigt, professionelle Gamer auf diverse Substanzen zu testen. Den Anfang macht man auf dem Counter-Strike: Global Offensive-Turnier ESL One Cologne.

Der Kampf gegen das auch in der E-Sport-Szene verbreitete Doping ist an sich begrüßenswert, denn Mitte Juli wurde bekannt, dass der Missbrauch von Adderall weit verbreitet ist. Das Medikament reduziert Ermüdungserscheinungen und kann auch die Reaktionsfähigkeit steigern, man kann also leicht erkennen, warum es gerne genommen wird.

Chillen statt Killen...

Doch im Fall Cannabis kann man eigentlich das Gegenteil behaupten: In der Regel steigert es die Ermüdungserscheinungen und reduziert die Reaktionsfähigkeit, das werden Kiffer sicherlich bestätigen können. Dennoch will die ESL während der Turniere auch auf Cannabis testen, vor und danach ist den Pros das Rauchen "erlaubt", jedenfalls kümmert das die ESL nicht (da man per Speichel testen wird, was nur einen 24-Stunden-Nachweis ermöglicht).

Grund für diese etwas absurde Anti-Cannabis-Haltung ist, dass man sich an der Liste der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) orientiert und deren Verbote übernimmt. Gegenüber Eurogamer bestätigte die ESL, dass man die "Freizeitnutzung" von Cannabis nicht bestrafen will, den Konsum aber während der gesamten Turnierzeit strikt verbiete.

Siehe auch: E-Sports - Profi-Liga ESL kündigt Doping- und Drogen-Tests an Cannabis, Hanf, Pflanze Cannabis, Hanf, Pflanze LancerenoK (CC BY-SA 2.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden