Google und Alphabet: Trademark gehört BMW, will nicht verkaufen

Google, Webseite, Google Inc., Alphabet, Google Inc Bildquelle: Alphabet
Wirtschaft & Firmen Die überraschend bekannt gegebene Konzernumstrukturierung von Google war gestern die Wirtschaftsnachricht schlechthin. Schnell kamen Beobachter drauf, dass die Alphabet.com-Domain bereits vergeben ist. Erstaunlich ist aber vor allem, dass die neue Google-Muttergesellschaft offenbar nicht gegoogelt hat, wem der Markenname gehört, nämlich BMW.

abc.xyz

Die Sache mit der Domain kann Google bzw. Alphabet sicherlich verschmerzen, hier hilft man sich mit abc.xyz aus. Das ist zum einen ein "spielerischer" Ansatz mit dem Thema Alphabet, zum anderen ist die neue Dachgesellschaft auch nicht an Endnutzer gerichtet, weshalb man auch mit einer Webseite für "Eingeweihte" auskommen dürfte.

Problematischer könnte es mit dem Trademark Alphabet laufen: Denn dieser gehört dem deutschen Autobauer BMW, wie die New York Times (NYT) berichtet. BMW führt unter diesem Markennamen einen Service-Dienst für Unternehmen mit einer entsprechenden Flotte an Dienstfahrzeugen. AlphabetG steht für Google (und B für BMW) - Den Bayern gehört jedenfalls der Markename Alphabet

"Hallo München"

Die NYT fragt sich nun, warum bei Google niemand auf die Idee gekommen ist, in München anzurufen und die Nutzung abzuklären. Denn das hat die renommierte New Yorker Tageszeitung gemacht und von BMW erfahren, dass man keine Absicht hat, den Markennamen an den IT-Konzern zu verkaufen.

An sich ist es kein allzu großes Problem, wenn zwei Unternehmen den gleichen Markennamen haben. Jedenfalls dann, wenn bei Kunden keinerlei Gefahr der Verwechslung besteht, das ist dann der Fall, wenn die jeweiligen Firmen in völlig unterschiedlichen Branchen tätig sind. Das könnte man auch hier annehmen, denn IT und Internet-Suche stellen eine gänzlich andere "Baustelle" dar als Autos.

Klage möglich

Aber: Google hat seine Fühler seit einer Weile in Richtung Mobilität und Autos ausgestreckt, die Kalifornier entwickeln bekanntlich inzwischen selbstfahrende Fahrzeuge sowie eine Android-Version für Autos. Das bedeutet: Es gibt Überschneidungen. Folge: BMW untersucht derzeit, ob man gegen Alphabet/Google wegen Trademark-Verstoßes vorgehen wird.

Siehe auch: Google gründet neuen Mutterkonzern Alphabet, bekommt neuen Chef
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden