Apple plant eigene Dienste auf Android und sucht Entwickler

Android, Apple, Macbook, Gelb Bildquelle: Stephan Ridgway / Flickr
Der Computerkonzern Apple plant offenbar, zukünftig selbst auch verschiedene Anwendungen für Googles Mobile-Plattform Android bereitzustellen. Dafür sucht das Unternehmen jetzt nach Entwicklern mit entsprechenden Erfahrungen, wie aus einer aktuellen Stellenanzeige hervorgeht.
Google ist mit seinen verschiedenen Diensten schon von Beginn an auf Apples iOS präsent. Demnächst wird es auch andersherum einiges zu sehen geben. Klar ist bereits, dass Apple im Herbst eine Android-App für seinen neuen Musik-Streamingdienst Apple Music bereitstellen wird. Doch es sieht stark danach aus, dass noch weitaus mehr geplant ist.

Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015

"Stell dir vor, was du hier tun kannst. Bei Apple werden aus großartigen Ideen sehr schnell tolle Produkte, Dienste und Nutzungserlebnisse", so macht der Konzern Android-Entwicklern eine Tätigkeit für Apple schmackhaft. Gesucht werde nach Entwicklern, die dabei helfen, bemerkenswerte neue Mobile-Produkte auf die Android-Plattform zu bringen.

Weitergehende Details zu den Anforderungen werden nicht genannt, entsprechend lässt sich aus der Stellenanzeige auch nichts genaueres entnehmen, in welche Richtung es hier gehen soll. Ganz Apple-typisch überlässt man dies nun erst einmal der immer mehr oder weniger stark vor sich hin brodelnden Gerüchteküche.

Auch aus den sonstigen Apple-Produkten lässt sich im Grunde nicht herauslesen, was das Unternehmen auf Android bringen könnte. Am wahrscheinlichsten sind hier noch Portierungen von einigen iCloud-Diensten, damit beispielsweise Mac-Nutzer, die lieber auf ein Android-Smartphone setzen, einen guten Zugang zu ihren E-Mails bekommen. Gleiches gilt für Apps, mit denen der Zugriff auf die Inhalte des iTunes Stores möglich ist. In Sachen Office-Anwendungen und Karten wird man sich hingegen wohl kaum mit der sehr starken Konkurrenz messen wollen. Denkbar sind aber durchaus komplett neue Angebote, von denen bisher auch auf den Apple-eigenen Plattformen nichts zu sehen ist. Android, Apple, Macbook, Gelb Android, Apple, Macbook, Gelb Stephan Ridgway / Flickr
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden