Offener Chromecast-Konkurrent mit Firefox OS scheitert an DRM

Kickstarter, Hdmi, chromecast, Matchstick Bildquelle: Kickstarter
Der Versuch, einen offenen Konkurrenten zu Googles Multimedia-Stick Chromecast zu entwickeln, ist erst einmal gescheitert. Das Team, das ein entsprechendes Produkt auf Basis von Firefox OS und unter den Gebräuchen der Open Source-Community anbieten wollte, hat aufgegeben.
Als das Projekt im vergangenen Jahr startete, war die Begeisterung bei vielen Nutzern groß. Denn das Produkt namens "Matchstick" sollte nicht nur den Open Source-Prinzipien folgen, sondern mit 25 Dollar auch vergleichsweise preiswert werden. Die Offenheit war dabei auch kein Selbstzweck, sondern wurde als Basis dafür gesehen, dass rund um den Stick ein ganzes Ökosystem an Anwendungen für verschiedenste Anforderungen entstehen kann.

MatchstickMatchstickMatchstickMatchstick

Nun scheiterte die Entwicklung aber an der Notwendigkeit, DRM-Technologien in die Firmware einzubauen. Diese sind in der Open Source-Szene ohnehin schon nicht sonderlich beliebt. Wohl oder Übel müssen diese aber trotzdem vorhanden sein, wenn es letztlich möglich werden soll, über einen solchen Stick auch die große Menge an kommerziellen Inhalten anschauen zu können, wie sie beispielsweise von den populären Streaming-Anbietern zur Verfügung gestellt werden.

Wie das Matchstick-Team berichtete, habe die DRM-Integration im Laufe des letzten Jahres sogar den größten Teil der Arbeit bestimmt. Als man die Crowdfunding-Kampagne startete, mit der man den Prozess bis zur Marktreife finanzieren wollte, habe alles auch noch recht vielversprechend ausgesehen - auch wenn bereits klar war, dass man noch einen schweren Weg vor sich hat. Letztlich musste man nun aber zu dem Schluss kommen, dass noch wesentlich mehr Arbeit nötig sein würde, um alle benötigten DRM-Komponenten in das Produkt zu integrieren und es unmöglich wurde, die eigenen Terminvorstellungen für eine Fertigstellung einzuhalten.

Andere Entwickler-Teams hätten nun wahrscheinlich versucht, die Interessenten immer wieder zu vertrösten und die Sache noch irgendwie hinzubekommen. In diesem Fall entschied man sich nun aber dafür, die ganze Sache erst einmal abzublasen und kündigte an, den Unterstützern der Crowdfunding-Kampagne sämtliche Gelder zurückzuerstatten. Allerdings, so hieß es, werde dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Immerhin war das ursprüngliche Finanzierungsziel von 100.000 Dollar sehr schnell überwunden worden und letztlich kamen über 470.000 Dollar von mehr als 17.000 Supportern zusammen. Da es kein automatisiertes Verfahren gibt, muss man die Beträge nun von Hand zurücküberweisen, so dass man aktuell davon ausgeht, dass es gut zwei Monate dauern kann, bis alle ihren Beitrag wiederhaben. Kickstarter, Hdmi, chromecast, Matchstick Kickstarter, Hdmi, chromecast, Matchstick Kickstarter
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden