Windows 10 Pro für 2$ wegen Bug: Microsoft erlaubt Aktivierung

Windows 10, Beta, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Insider Preview Build 10074, Windows 10 Store Bildquelle: Microsoft
Eigentlich gibt Microsoft für Windows 10 Pro eine Preisempfehlung von 279 Dollar aus. Ein Bug im Windows Store sorgte aber dafür, dass die Lizenz für 2 Dollar erworben werden konnte. Jetzt zeigt sich, dass Microsoft die Schnäppchenjäger offenbar gewähren lässt.

Preisnachlass wegen Softwarefehler

Für sehr viele Nutzer ist der offizielle Preis von Windows 10 erst einmal nicht wirklich ein großes Thema: Ist das Upgrade mit einer gültigen Windows-7- oder Windows-8-Lizenz im ersten Jahr doch vollkommen gratis. Will man das Betriebssystem dagegen neu erwerben, muss man laut der aktuellen Preisempfehlung mindestens 135 Euro für die Home-Edition bezahlen, eine Lizenz für die Pro-Version trägt ein offizielles Preisschild von 279 Euro.
Ein Blick in unseren WinFuture-Preisvergleich zeigt, dass die aktuellen Händlerpreise für Windows-10-Lizenzen wie üblich schon jetzt teilweise deutlich unter diesen offiziellen Preisempfehlungen liegen. Mit etwas Glück und aufgrund eines Software-Fehlers ging es für einige wenige Käufer der Windows 10 Pro-Version aber noch sehr viel billiger.

Ein Fehler in einer Preview-Version des Windows Store machte es für kurze Zeit möglich, eine Lizenz für Windows 10 Pro zum Preis von gerade einmal 2 Dollar zu erwerben. Der entsprechende Fehler wurde von Microsoft zwar sehr schnell wieder behoben, offenbar will der Konzern denen, die den Store-Bug ausnutzen konnten, das glückliche Schnäppchen aber trotzdem zugestehen.
Windows 10 LaunchMicrosoft scheint die Schnäppcheneinkäufe anzuerkennen (ITHome)

Aktivierung kein Problem

Wie in dem aktuellen Folgebericht von Neowin zu lesen ist, scheint es für Käufer der 2-Dollar-Lizenzen offenbar keine Probleme bei der Aktivierung ihrer Windows-10-Installationen zu geben. Ein weiterer Nutzer berichtet darüber, dass Microsoft den Fehler, der den Kauf der Lizenzen möglich machte, auf jeden Fall erkannt hat und die Lizenzen trotzdem aktivieren will.

Die chinesische Seite ITHome berichtet unterdes über einen Nutzer, der nach Problemen mit der Aktivierung der Dank dem Store-Bug erworbenen Lizenz den Microsoft Support kontaktiert hatte. Auch hier hat der Konzern die Gültigkeit des deutlich zu günstigen Einkaufs anerkannt, und den Nutzer gebeten, bei anhaltenden Problemen mit der Aktivierung nach 30 Tagen erneut Kontakt aufzunehmen.

Windows 10 FAQ
Alle Fragen umfassend beantwortet
Windows 10 Umstieg
Diese kostenlosen Tools brauchst du
Windows 10 Download
Download der deutschen ISO-Dateien
Windows 10, Beta, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Insider Preview Build 10074, Windows 10 Store Windows 10, Beta, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Insider Preview Build 10074, Windows 10 Store Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden