Entwickler können ab sofort die ersten Windows 10 Apps übermitteln

Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Bildquelle: Microsoft
Seit gestern können Entwickler ihre neuen, speziell für Windows 10 geschriebenen oder auf die universellen Anforderungen für Windows 10 angepassten Apps nun regulär an den Store übermitteln. Microsoft hat die Funktion nun freigegeben, so dass nun endlich die ersten neuen Apps für Nutzer erhältlich sein werden.
In einem Blog-Eintrag erläutert Bernardo Zamora, Produkt-Manager im Windows Apps und Store Team, was Entwickler nun bei der Übermittlung ihrer neuen Apps alles beachten sollen, damit ihre Apps gut im Store gefunden werden können. Bislang können Entwickler in dem neuen, universellen Store allerdings nur Apps für PC, Tablet und Smartphone übermitteln. Später sollen noch Apps für Konsolen und Wearables folgen.

Windows Store im WebWindows Store im WebWindows Store im WebWindows Store im Web

Zertifizierte Sicherheit

Fester Bestandteil von Windows 10 ist der neue Windows Store, in dem tausende Apps und Spiele zum Download bereitstehen. Darüber hinaus werden auch Filme, TV-Serien sowie Musik angeboten. Sämtliche Inhalte können auf allen Windows-10-Geräten genutzt werden, ganz egal, ob es sich bei diesen um PC, Smartphones oder Tablets handelt. Alle angebotenen Apps wurden von Microsoft zertifiziert. Dadurch wird gewährleistet, dass keine schädlichen Programme auf den Rechner gelangen können.


Universal Windows Platform = mehr Apps?

Microsoft hat mit Windows 10 nicht nur einen neuen universellen App Store vorgestellt. Auch hinter den Kulissen hat sich für die Entwickler mit dem vereinheitlichten Windows Dev Center einiges getan. So gibt es zum Beispiel die Entwicklerwerkzeuge für die Universal Windows Platform (UWP) und eine lange Liste an neuer Analyse-Möglichkeiten der Store-Aktivitäten für Entwickler.

Das Interessante an der Freigabe ist nun, wie schnell und auch wie stark die Bemühungen der letzten Monate Früchte tragen werden: Microsoft will mit dem universellen App Store nicht nur eine Erleichterung für die Nutzer schaffen, sondern vor allem durch das Angebot von vielen neuen Entwickler-Tools Entwickler von anderen Plattformen dazu bewegen, ihre Apps auch für Windows anzubieten.

Siehe auch: Universal App Store: Entwickler kriegen ab 29.7. Zugang & UWP-Tools

Bislang krankte der Store und damit vor allem das mobile Windows OS sehr stark daran, dass es einfach im Gegensatz zu Android und iOS sehr wenige Anwendungen von Drittanbietern gab. Viele bekannte Apps werden nur für iOS und Android angeboten - das soll sich nun ändern.

Erwartungen sind hoch

Ob der große Aufwand von Microsoft sich gelohnt hat, wird der Konzern sicherlich schon bald mit ersten Zahlen zu dem neuen Store veröffentlichen. Es wird erwartet, dass das neue Konzept zu einem raschen Anstieg in der Verfügbarkeit von Anwendungen und Spielen führen wird.

Windows 10 FAQ
Alle Fragen umfassend beantwortet
Windows 10 Umstieg
Diese kostenlosen Tools brauchst du
Windows 10 Download
Download der deutschen ISO-Dateien
Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden