Cortana kann per Parallels auch auf dem Mac-Desktop genutzt werden

Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Bildquelle: Microsoft
Am Mittwoch beginnt Microsoft mit der Verteilung des kostenlosen Upgrades auf Windows 10 und veröffentlicht sein neues Betriebssystem damit auch offiziell. Wesentlicher Teil der Software ist Cortana, die Microsoft-Sprachassistentin wird damit auf deutlich mehr Geräten zu finden sein als bisher und kommt dank Parallels-Virtualisierung auch auf Apple-Rechner.

Cortana auf dem Mac

Anwender mit Apple-Rechnern, die auch Windows brauchen oder nutzen wollen, kennen sicherlich die Virtualisierungssoftware Parallels. Bereits die aktuelle Version 10 erlaubt es, das neue Microsoft-Betriebssystem mit derselben Nummer auf einem Mac auszuführen. Damit kann man auch auf Cortana zugreifen, was Parallels-Nutzer sicherlich nicht überraschen wird. Windows 10: CortanaCortana wird auf Parallels auch auf dem Mac immer zu Stelle sein Eine interessante Neuerung im Zusammenhang mit der Microsoft-Sprachassistentin hat allerdings Neowin aufgespürt: Denn in der Parallels-Version 11 kann Cortana auch dann genutzt werden, wenn Windows 10 nicht im Vordergrund ist. Solange Windows 10 läuft, kann das "Hey Cortana"-Kommando auch im Rahmen von OS X ausgeführt werden.


Das ist in der aktuellen Parallels-Version 10 noch nicht möglich, hier muss man Windows 10 komplett geöffnet haben, wenn man mit Cortana auf diese Weise interagieren will. Das kann man sicherlich auch als eine Art Auszeichnung sehen, da die Parallels-Macher in Cortana offenbar einen echten Mehrwert sehen und das Feature also auch auf den OS X-Desktop "importieren".

Offiziell ist das allerdings noch nicht, die Information beruht auf einer Webseite, die wieder aus dem Netz genommen worden ist. Wie genau das funktioniert, wird sich also erst zeigen. Wann es die neue Parallels-Version geben wird, ist bisher nicht bekannt, das Auftauchen der Webseite deutet aber darauf hin, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird.

Siehe auch: Windows 10 - Cortana zum Start in sieben Ländern - auch bei uns Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Windows Phone 8.1, Cortana, Halo, Sprachassistent, Halo 4 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden