Windows 10: So will Microsoft den Windows Store runderneuern

Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Bildquelle: Microsoft
Der Launch von Windows 10 am 29. Juli ist beschlossene Sache. Jetzt hat Microsoft näher ausgeführt, wie man den Windows Store für die Zukunft mit dem neuen OS fit machen will. Neben neuen Systemen für Ratings und Reviews schraubt man vor allem am Suchalgorithmus.

Große Änderungen kommen in den Store

Microsoft will es mit Windows 10 schaffen, die Grenzen zwischen Apps für mobile Geräte und Anwendungen für den Desktop verschwinden zu lassen. Neben den Bemühungen rund um diese Universal Apps setzt der Konzern aber auch auf einen völlig neuen Windows Store, um den Zugang zu neuen Inhalten wie Games, Musik, Videos & Co. für Nutzer so einfach wie möglich zu machen. Windows Store im WebDer neue Windows Store im Web Wie Microsoft in einem Blogpost erläutert, der sich an App-Entwickler richtet und die Folgen der Anpassungen beschreibt, werden unter Windows 10 neue Algorithmen verwendet, um Sucherergebnisse und Bestenlisten für den Store zu erstellen. Statt wie bisher einfach allgemeine Websuchen zu nutzen, stehen hier digitale Inhalte wie Apps, Spiele, Filme und Musik im Fokus. Um die Relevanz einer App im Bezug auf den aktuellen Suchbegriff zu ermitteln, werden jetzt Faktoren wie das Rating und die Reviews, Schlüsselwörter sowie die Anzahl der Downloads in die Berechnung mit einbezogen.

Von Kategorien bis zur Suche

Windows-Anwendungen, die Nutzer bereits erworben oder installiert haben, werden aktuell vom Windows Store nicht aus der Ergebnisliste herausgefiltert. In der Zukunft will Microsoft Apps, die sich schon im Besitz des Nutzers befinden, aus der Empfehlungsliste ausschließen. Ebenfalls gestrichen wird die Shopkategorie "Erfolgreichste Apps". Wie Microsoft schreibt, arbeitet man hier an einer neuen Lösung, um diese Kategorie zu einem späteren Zeitpunkt wieder einführen zu können.

Auch bei der Reihenfolge der gezeigten Inhalte setzt Microsoft mit Windows 10 auf einen Neustart. Im Windows Store werden in Zukunft immer zuerst passende Anwendungen angezeigt werden. Danach folgen Spiele und Musik und zu guter Letzt dann noch Filme. Hier will man aber weiter daran arbeiten, die Reihenfolge der Ergebnisse zu optimieren, die Nutzer nach einer Suche angezeigt bekommen.

Windows Store im WebWindows Store im WebWindows Store im WebWindows Store im Web

Alle diese Anpassungen sorgen dafür, dass Anwendungen im neuen Windows Store anders als wie bisher unter Windows 8.x & Windows Mobile platziert werden könnten. In dem ausführlichen Beitrag "Changes to Store listings and search algorithms" schildert Microsoft, wie Entwickler für eine gute Platzierung sorgen können. Wer den neuen Windows Store nutzen will, kann aktuell nur mit Windows 10 Build 10240 darauf zugreifen.

Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Windows 10, App Store, Windows Store, Universal Apps Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren109
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden