Nokia-Chef Suri plant "Comeback": Virtual Reality Event am 28.7.

Nokia, Rajeev Suri, Nokia-CEO Bildquelle: Nokia
In der kommenden Woche plant Nokia ein großes "VIP Event" in Los Angeles. Dabei soll die Vorstellung von Nokias erstem Virtual Reality Produkt auf dem Tagesplan stehen. Schon im April waren entsprechende Gerüchte über den (Wieder-) Einstieg in das VR-Geschäft aufgetaucht.
Das berichtet das Technik-Magazin Re/Code mit Verweis auf nicht näher genannte Quellen, die mit den Plänen von Nokia vertrauen sein sollen. Am 28. Juli sollen die Finnen demnach bei einem Special Event vor geladenen Investoren und Pressevertretern ihr erstes Hardware-Gerät für Virtual Reality enthüllen und Details zu dem Projekt präsentieren. Bislang fehlen genaue Angaben zu dem, was Nokia vorstellen wird. Vermutet wird, dass das Unternehmen eine VR-Brille entwickelt hat, die vor allem im Unternehmensumfeld eingesetzt werden soll.
Nokia VR EventNokia verteilt Einladungen für ein geheimnisvolles Event am 28.7.

Internet of Things und Immersive Imaging

Die Nokia Technologies Gruppe soll sich neu aufstellen, und besonders in dem Bereich "Immersive Imaging" intensiv forschen. CEO Rajeev Suri hatte dazu bei der jüngsten Aktionärsversammlung von Nokia eine entsprechenden Andeutung gemacht. Dazu hatte Nokia zu Beginn des Jahres den ehemaligen Cisco-Manager der Sparte "Internet of Things", Guido Jouret, angeheuert.

Erstes neues Produkt seit 2 Jahren

Auch wenn eine neue Produktvorstellung jetzt in der kommenden Woche zunächst einmal ein Debüt nach dem fast zwei Jahre währenden Innovationsstau bei den Finnen wäre, wäre ein Virtual Reality Produkt keine echte Sensation.

Nokia hatte - ähnlich wie Google, Microsoft, Samsung oder Facebook - bereits vor Jahren mit der Arbeit an verschiedenen Virtuellen Eingabe- und Ausgabegeräten begonnen und hat bereits für das Kartengeschäft mit Nokia Here erste VR-Ansätze gezeigt. Zudem soll es bereits seit den 1990ern entsprechende Forschungsgruppen bei Nokia gegeben haben, die aber aufgrund der hohen Kosten und einem fehlenden Zielpublikum nicht weiter ausgebaut wurden.

Mehr dazu: Nokia Here bringt €2,5 Mrd - Daimler, BMW & Audi bekommen Zuschlag

Seit dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft im Jahr 2013 hatte man außer einem nur in China verkauften Android-Tablet keine neue Hardware mehr vorgestellt. Daher ist der Blick nun auf das Event gerichtet. Eine Einladung zu dem VIP Termin wurde bereits über Reddit veröffentlicht. Allerdings vermag auch diese Karte kaum mehr Details zu dem bevorstehenden Event verraten. Nokia, Rajeev Suri, Nokia-CEO Nokia, Rajeev Suri, Nokia-CEO Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Asus Zenbook UX305CA-FB031T 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core M7-6Y75, 8GB RAM, 512GB SSD, Intel HD, Win 10 Home)
Asus Zenbook UX305CA-FB031T 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core M7-6Y75, 8GB RAM, 512GB SSD, Intel HD, Win 10 Home)
Original Amazon-Preis
1.099
Im Preisvergleich ab
1.099
Blitzangebot-Preis
899
Ersparnis zu Amazon 18% oder 200

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden