PCs mit vorinstalliertem Windows 10 nicht zum Launch im Handel

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft
Da Hersteller noch nicht mit einer finalen Version versorgt wurden, werden Kunden zum Start von Windows 10 am 29. Juli noch keine Geräte kaufen können, auf denen das Betriebssystem vorinstalliert ist. Wie Microsoft erklärt, werden PC-Käufer beim Upgrade aber bevorzugt.

Mit Windows 10 läuft alles anders

In der Vergangenheit war es üblich, dass Hersteller lange vor dem offiziellen Launchtag einer neuen Windows-Version mit einem sogenannten RTM (Release to Manufacturing) Build versorgt wurden. So konnten Kunden Geräte mit der neuen Version des Betriebssystems ab dem ersten Tag der Verfügbarkeit erwerben. Wie Yusuf Mehdi, Corporate Vice President für Windows und die Devices Group bei Microsoft, gegenüber Bloomberg Business mitteilt, wird das bei Windows 10 wie zu erwarten war nicht der Fall sein.
Windows 10 FinalWindows 10 Build 10240 soll die fertige RTM-Version sein
Da Microsoft vermutlich erst vor Kurzem mit Windows 10 Build 10240 den RTM-Status erreicht hat, konnten Hersteller noch nicht mit einer finalen Version des Betriebssystems beliefert werden. Alle Kunden, die ab dem 29. Juli einen PC mit Windows 10 erwerben wollen, sollen laut Microsoft-Manager Mehdi deshalb in den Stores des Unternehmens aber auch bei anderen Händlern an extra eingerichteten Ständen Hilfe beim Upgrade erhalten.

PCs, die schon beim Kauf mit dem neuen Betriebssystem ausgeliefert werden, sollen nach diesen Informationen aber auch nicht all zu lange auf sich warten lassen: "Computer, die Windows 10 installiert haben, werden schon sehr bald nach dem 29.07 zu sehen sein und im Herbst (folgt) dann eine völlig neue Klasse an Geräten für die Weihnachtszeit", erläutert Yusuf Mehdi die Pläne seines Unternehmens. Wie Windows Central berichtet, wird Dell vermutlich schon am 30. Juli zumindest US-Kunden mit Geräten mit vorinstalliertem Windows 10 beliefern.

Zum Update anstellen

Schon bisher war bekannt, dass Windows 10 zum Launch nicht für jedermann sofort zur Verfügung stehen wird. Anfang des Monats hatte Microsoft erklärt, dass am 29. Juli zunächst die Teilnehmer des Windows Insider Programms die finale Version des neuen Betriebssystems herunterladen können.

Wie Mehdi jetzt gegenüber Bloomberg Business näher ausführt, wird für Kunden, die nach dem Start von Windows 10 einen PC mit dem Betriebssystem erwerben und nicht im Geschäft updaten wollen, ein Platz am "Anfang der Schlange" reserviert. Wer nach dem Launchtag einen PC mit Windows-Lizenz kauft, auf dem Windows 10 aber noch nicht installiert ist, wird das Update demnach also auch eigenständig sofort durchführen können.

Download
Windows 10 Insider Preview
Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr NETGEAR XS748T-100NES ProSAFE 48-port 10-Gigabit Kupfer Ethernet Smart Managed Switch
NETGEAR XS748T-100NES ProSAFE 48-port 10-Gigabit Kupfer Ethernet Smart Managed Switch
Original Amazon-Preis
5.329,84
Im Preisvergleich ab
5.298,24
Blitzangebot-Preis
4.263,18
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1.066,66

Tipp einsenden