Surface Pro 4 kommt womöglich erst in der zweiten Hälfte von 2016

Stylus, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Stift Bildquelle: Microsoft
Zum Surface Pro 4 gab es dieses Jahr schon mehrere Gerüchte und zwar zum Erscheinungstermin, demnach sollte das Gerät bereits längst verfügbar sein. Neue Informationen oder besser gesagt (neuerliche) Gerüchte besagen nun, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis das Surface Pro 4 veröffentlicht wird, nämlich in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres.

Erst zweite Hälfte 2016?

"Gerücht zum Gerücht": So umschreibt WinBeta treffend die Verschiebungsberichte mehrerer asiatischer Medien, darunter Business Korea und Engadget Japan, zum Thema Surface Pro 4. Basis für die Meldungen sind angebliche SSD-Bestellungen von Microsoft und "anderen hochrangigen Technik-Anbietern".

Genauer gesagt geht es um 256-Gigabyte-SSDs von Samsung, die mit der neuen NVME-Technologie des koreanischen Herstellers arbeiten. Damit sind angeblich Datentransferraten von 2 GB/s möglich, das stellt eine Verdreifachung der 600 MB/s-Rate dar, die das aktuelle Surface Pro 3 leistet.

Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3

Wie es heißt soll Samsung in der zweiten Hälfte von 2016 20 Millionen dieser neuen SSDs ausliefern, Microsoft könnte also warten, bis man die neue Technologie verbauen bzw. anbieten kann - und eine Verdreifachung der Transfergeschwindigkeit kann sicherlich mit dramatisch umschrieben werden.

Zum Surface Pro 4 gab es bereits so manches Gerücht: So hieß es, dass das Gerät bereits im Frühjahr dieses Jahres kommen soll, viele haben danach eine Vorstellung im Sommer gemeinsam mit Windows 10 erwartet, auch der Zug für den Sommer-Termin (und das so genannte "Back to School"-Geschäft) dürfte inzwischen abgefahren sein.

Das bekannte Windows-Blog analysiert die aktuellen Berichte gründlich und meint, dass ein Start 2016 gar nicht einmal unwahrscheinlich ist: Denn das aktuelle dritte Modell verkauft sich nach wie vor gut, eine besonders schnelle SSD würde ein echtes Kaufargument darstellen. Allerdings müsste Microsoft in diesem Fall dann eben auf einen "Werbeträger" für Windows 10 verzichten.

Surface Pro 3
im Microsoft Store kaufen
Surface 3
im Microsoft Store kaufen
Stylus, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Stift Stylus, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Stift Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:50 Uhr Bluetooth Lautsprecher Travel Portable Wireless Stereo Lautsprecher mit unvorstellbaren Bass, stilvolle Schraube Thread Design, freih?ndige Speakerphone und 3,5 mm Jack f¨¹r Smart Phones, Ipad, PC ... ¡­
Bluetooth Lautsprecher Travel Portable Wireless Stereo Lautsprecher mit unvorstellbaren Bass, stilvolle Schraube Thread Design, freih?ndige Speakerphone und 3,5 mm Jack f¨¹r Smart Phones, Ipad, PC ... ¡­
Original Amazon-Preis
13,88
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,79
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,09

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden