Sparsamer, kühler & leichter: Erster Vergleich der neuen PS4-Version

Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Revision, CUH-1200 Bildquelle: pocketnews
Im Laufe seines gesamten Lebenszyklus wird eine Konsolengeneration ständig weiterentwickelt. Nachdem Sony vor Kurzem eine PS4 mit 1 TB-Festplatte angekündigt hatte, gibt es jetzt Informationen zur überarbeiteten PS4-Modellreihe CUH-1200.

Umbau unter der Haube

Die Leistungsmerkmale einer Konsole dürfen sich in seiner Lebenszeit nicht zu stark verändern. Schließlich setzen Entwickler darauf, dass alle Konsolen-Kunden dank einheitlicher Hardware dasselbe Erlebnis geboten bekommen. Abseits von Prozessorleistung und ähnlichen Werten arbeiten Sony, Microsoft & Co. aber ständig daran, den Herstellungsprozess und wichtige Systemeigenschaften zu optimieren. Jetzt sind Informationen zu dem neuen PlayStation-4-Modell mit der Bezeichnung CUH-1200 aufgetaucht. PlayStation 4 Revision CUH-1200Kleineres Mainboard & weniger GDDR5-Chips: Blick auf die PS4 CUH-1200 Ein Nutzer, der das bisher nur in Japan erhältliche Modell-Update der PS4 erworben hat, konnte dieses jetzt erstmals mit dem Vorgänger-Modell des Typs CUH-1100 vergleichen. Die auffälligste Änderung beim Blick in das Innere der Neuauflage: Sony hat deutlich Hand an das Mainboard gelegt: Insgesamt fällt die Weiterentwicklung des neuen PS4-Mainboards bei einer reduzierten Länge von 60 mm wesentlich kompakter aus als die gleiche Komponente im Vorgänger-Modell. Beim verbauten SoC- und der Spannungsversorgung scheint Sony aber keinerlei Modifikationen vorgenommen zu haben.

PlayStation 4 Revision CUH-1200PlayStation 4 Revision CUH-1200PlayStation 4 Revision CUH-1200PlayStation 4 Revision CUH-1200

Nicht mehr so viele Chips um den Prozessor

Mit dem Einsatz von neuen GDDR5-Bausteinen mit 8 statt wie bisher 4 Gbit Kapazität konnte Sony bei dem Modell CUH-1200 außerdem die Anzahl der verbauten Chips halbieren. Um den Prozessor finden sich in der jetzt untersuchten Revision also nur noch 8 statt 16 Bausteine für Arbeits- und Videospeicher. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob die neuen Speichermodule auch mit einer geringeren Leistung betrieben werden. Das neue Speichersetup sollte aber zum reduzierten Energiehunger der neuen PS4 beitragen.

80 Gramm Gewicht konnte Sony durch die Modifikation des Netzteils einsparen. Diese Reduktion wurde auch möglich, weil die PlayStation in der neuen Version nur noch mit 199 statt 223 Watt Nennleistung versorgt werden muss. Zu guter Letzt hat der Hersteller unter anderem auch den Radiator ausgetauscht, der für die Kühlung des SoC verantwortlich ist - dieser soll trotz einfacherer Bauweise jetzt noch leiser seinen Dienst tun. Alle Informationen zur neuen PS4 finden sich in diesem ausführlichen Beitrag (via Google Translate) Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Revision, CUH-1200 Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Revision, CUH-1200 pocketnews
Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr NETGEAR GS105GE (5-Port Gigabit Kupfer Switch, Lüfterlos)
NETGEAR GS105GE (5-Port Gigabit Kupfer Switch, Lüfterlos)
Original Amazon-Preis
22,49
Im Preisvergleich ab
22,07
Blitzangebot-Preis
17,95
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,54

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden