Microsoft und Kyocera beenden Rechtsstreit um Android-Patente

Rugged Smartphone, Kyocera Torque, Kyoera Bildquelle: Kyocera
Microsoft hat sich im Patenstreit mit dem japanischen Technologie-Konzern Kyocera auf eine gegenseitige Lizenzvereinbarung geeinigt. Die im März in den USA eingereichte Klage gegen Kyocera wurde nun zurückgezogen.
Das geforderte Verkaufsverbot für Kyocera-Smartphones in den USA und die Schadensersatzzahlungen seien damit ebenfalls vom Tisch, heißt es. Diese Nachricht über den beendeten Patentstreit verpacken die Redmonder in einer Pressemeldung über die vertiefte Partnerschaft mit den Japanern. Kyocera zahlt nun an Microsoft für eine Reihe Android-Patente eine bisher nicht genannte Summe. Zudem heißt es, man habe einen Austausch von Technologien vereinbart und eine Cross-Lizenzierung von Smartphone-Patenten erreicht.

Siehe auch: Schadensersatzklage gegen Kyocera: Microsoft fordert Verkaufsstopp

Kyocera TorqueKyocera TorqueKyocera TorqueKyocera Torque
Kyocera TorqueKyocera TorqueKyocera TorqueKyocera Torque

Kyocera war wie schon einige Hersteller zuvor in die Patent-"Falle" geraten. Der Konzern hatte mit den Smartphone-Serien Torque, Duraforce, Brigadier und Hydro erst vor wenigen Monaten den Markt der Android-Phones mit speziellen Outdoor-Varianten betreten.

Siehe auch: Kyocera Torque: Rugged-Smartphone mit großem Akku kommt zu uns

An eine Lizenzierung von Android-Patenten bei Microsoft habe man nicht gedacht, entschuldigten sich die Anwälte von Kyocera bereits im März. Die Patentrechtsverletzungen seien unbeabsichtigt. Man sei immer davon ausgegangen, dass alle verwendeten Technologien zu den so genannten Trivial-Techniken gehörten, die nicht schutzwürdig im Sinne des Patentrechts wären. Diese Taktik hatten schon andere Smartphone-Anbieter in den vielen Streitfällen vor Gericht versucht - denn in den USA herrscht derzeit ein neuer Trend, der den Verfechtern von Trivialpatenten Recht gibt.

Zudem verzichten immer mehr Unternehmen auf gerichtliche Auseinandersetzungen. Diese enden häufig zwar mit Urteilen über immens hohen Strafzahlungen, werden aber dann in den seltensten Fällen tatsächlich durchgesetzt, sondern in der nächsten Instanz wieder kassiert.

Für Microsoft sind die Lizenzierungen dennoch ein sehr gutes Geschäft. Allein der Pool an Android-Patenten soll dem Unternehmen jährlich Milliarden in die Kasse spülen.

Rugged Smartphone, Kyocera Torque, Kyoera Rugged Smartphone, Kyocera Torque, Kyoera Kyocera
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden