Neuer Ärger mit Apple Music: Beliebtes iOS-Feature plötzlich weg

Apple, musikstreaming, Apple Music, WWDC 2015 Bildquelle: Apple
Der Computerkonzern Apple musste seinem neuen Musik-Streamingdienst offenbar auch ein Feature opfern, das verschiedene Nutzer zu schätzen gelernt haben dürften. Wer zuhause häufig seine zentrale Musik-Bibliothek vom Rechner auf andere Geräte streamt, dürfte sich nach einem Update wundern, dass dies nun nicht mehr funktioniert.
Als das Unternehmen jetzt begann, die im Umlauf befindlichen iPhones, iPads und iPod Touch-Systeme auf die neue Betriebssystem-Version 8.4 zu aktualisieren, dürften sich viele Musik-Fans darüber gefreut haben, dass sie nun endlich das neue Apple Music ausprobieren können. Ernüchterung dürfte sich hingegen eingestellt haben, als sie dann versuchten, einen Song auf ihrem Mobilgerät abzuspielen, der lediglich auf dem Computer gespeichert ist.


Bisher stand den Anwendern das so genannte Home Sharing zur Verfügung, das insbesondere bei einer großen Musiksammlung, die nicht auf ein Smartphone passte, sehr hilfreich war. Die Musikdateien konnten auf einem Rechner vorgehalten werden, der mit iTunes bestückt war und ließen sich dann per Stream auf iOS-Geräten abrufen.

Doch damit ist nun plötzlich Schluss - zumindest auf Mobilgeräten, berichtet das Magazin 9to5mac. Ohne Vorwarnung wurde das Feature hier entfernt. Das dies mit der Bereitstellung von Apple Music zu tun hat, zeigt sich daran, dass es weiterhin dort zu finden ist, wo es nicht mit dem neuen Streaming-Dienst in Konflikt kommt. So kann die Musik weiterhin mit einer Apple TV-Set-Top-Box abgerufen werden und auch gekaufte Videos lassen sich weiterhin auf die iOS-Geräte streamen.

Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015
Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015Apple WWDC 2015

3 Monate Gratis-Test

In Apples Support-Forum liefen schnell verschiedene Meldungen von Nutzern auf, denen die Funktion plötzlich fehlte. Apple bestätigt auf einer Support-Seite auch, dass es mit Absicht nicht mehr in iOS 8.4 vorhanden ist. Etwas Trost dürften die Nutzer darin finden, dass sie im heimischen WLAN ihre Musik nun aus der Cloud gestreamt bekommen - nach der Testphase allerdings nur, wenn man den Dienst auch verwendet. Und Musik, die in diesem nicht zu finden ist, muss entweder direkt auf dem Mobilgerät gespeichert werden oder bleibt außen vor. Apple, musikstreaming, Apple Music, WWDC 2015 Apple, musikstreaming, Apple Music, WWDC 2015 Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:35 Uhr DOOGEE Y200 Android 5.1 Smartphone 5.5 Zoll Bildschirm 4G LTE Einzel SIM Dual Kamera Fingerabdruck Smart Wake OTG OTA WIFI Bluetooth GPS
DOOGEE Y200 Android 5.1 Smartphone 5.5 Zoll Bildschirm 4G LTE Einzel SIM Dual Kamera Fingerabdruck Smart Wake OTG OTA WIFI Bluetooth GPS
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
87,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 22
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden