Für 60fps-Fans: YouTube nun auch mobil mit hoher Bildrate nutzbar

Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google
Bewegtbilder auf dem Bildschirm machen einer zunehmenden Zahl von Nutzern erst richtig Spaß, wenn sie mit einer hohen Bildrate ausgeliefert werden. Bei Computerspielen kochen an dem Thema regelmäßig die Emotionen hoch und auch bei YouTube ist man bemüht, dem Bedarf immer weitergehend nachzukommen.
Als neuesten Schritt stellt Google nun die Mobile-Inhalte seiner Video-Plattform auf die Möglichkeit um, mit 60 Frames pro Sekunde abgerufen zu werden. Die Apps für iOS- und Android-Smartphones und -Tablets kommen mit entsprechend angepassten Einstellungs-Möglichkeiten daher.

Die hohe Bildwiederholrate steht dabei nur auf Geräten zur Verfügung, die auch in der Lage sind, mit diesen umzugehen. Die entsprechende Option erreicht man, wenn das Video gestartet wurde. Eine Berührung des Displays blendet dann die verschiedenen Steuer-Elemente und die Fortschrittsanzeige ein.

YouTube für Android 6.0.11YouTube für Android 6.0.11YouTube für Android 6.0.11YouTube für Android 6.0.11
YouTube für Android 6.0.11YouTube für Android 6.0.11YouTube für Android 6.0.11YouTube für Android 6.0.11

In der rechten oberen Ecke ist das Menü dann anhand dreier übereinander liegender Punkte zu erkennen. In diesem kann über den Unterpunkt "Qualität" die gewünschte Auflösung eingestellt werden. Bei den Formaten 720p und 1080p werden hier nun die 60 Frames pro Sekunde angeboten. Dies ist natürlich nur der Fall, wenn die Inhalte bereits in der entsprechenden Frame-Rate hochgeladen wurden. Das ist beispielsweise bei diesem Trailer von "The Avengers: Age of Ultron" der Fall.

Grundsätzlich ist es seit dem Oktober letzten Jahres möglich, hochauflösende Videos mit 60 Frames pro Sekunde bei YouTube hochzuladen und diese dann am Rechner in dieser Qualität anzusehen. Im März folgten dann 4K-Streams, die ebenfalls mit hoher Bildrate dargestellt werden. Seit gestern sind nun auch die YouTube-Apps für die mobilen Plattformen auf dem Stand, diese anzeigen zu können. Nutzer sollten sich allerdings darüber bewusst sein, dass insbesondere die Datenmenge dadurch kräftig nach oben geht, was es bei Verbindungen über das Mobilfunknetz ratsam macht, geringere Auflösungen zu verwenden. Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google
Mehr zum Thema: YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden