Meizu MX5: Smartphone-Exot mit neuem MediaTek Oberklasse-Chip

Meizu, Meizu MX5, MX5 Bildquelle: Meizu
Der in Hong Kong ansässige Smartphone-Hersteller Meizu hat mit dem MX5 sein neues Top-Modell für die zweite Hälfte des Jahres vorgestellt. Es handelt sich um ein 5,5-Zoll-Modell, das als eines der ersten Geräte überhaupt mit dem neuen High-End-Prozessor von MediaTek ausgerüstet ist, dem Helio X10 Turbo.
Das Meizu MX5 setzt auf ein 5,5 Zoll großes AMOLED-Display, das mit 1920x1080 Pixeln auflöst. Unter der Haube steckt wie erwähnt der MediaTek Helio X10 Turbo, dessen acht ARM Cortex-A53-Kerne in diesem Fall maximal 2,2 Gigahertz erreichen. Der Chip nutzt außerdem eine PowerVR G6200 Grafikeinheit von Imagination Technologies und wird mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 16, 32 oder 64 GB internem Flash-Speicher kombiniert.

Meizu MX5Meizu MX5Meizu MX5Meizu MX5

Meizu gibt an, dass sein neues High-End-Gerät den Sony IMX220 Kamera-Sensor mit 20 Megapixeln einsetzt und diesen mit zwei LED-Blitzen und einem "Laser-Autofokus" vereint. Auf der Front sitzt eine 5-Megapixel-Cam. Die Kamera auf der Rückseite kann bei Bedarf mit einer 4K-Auflösung aufnehmen und speichert die Dateien im H.265-Format, was bei weniger Größe die gleiche Qualität gewährleisten soll.

Darüber hinaus verspricht Meizu, dass das MX5 nur 7,6 Millimeter dick ausfällt und ein Gewicht von 149 Gramm auf die Waage bringt, auch wenn der fest verbaute Akku hier immerhin 3150mAh Kapazität bietet. Unter dem Display sitzt hier wie inzwischen bei vielen High-End-Smartphones üblich auch noch ein Fingerabdrucksensor, der das Telefon durch einfaches Auflegen des Fingers entsperren kann.

Meizu will das MX5 in den nächsten Wochen mit seiner auf Android 5.0 "Lollipop" basierenden hauseigenen Oberfläche Flyme in Version 4.5 auf den Markt bringen. Diese hat einige optische Verbesserungen mit mehr Transparenz, neuen Effekten, Themes und mehr bekommen. Das Gerät wird dann zu Preisen ab nur 1800 Yuan erhältlich sein - in der Version mit 16 GB Speicher, was umgerechnet nur gut 270 Euro entspricht. Für die 32-GB-Variante werden knapp 290 Euro fällig, während das Modell mit 64 GB für 360 Euro verkauft wird.

Da Meizu seinen Vertrieb durch eine Kooperation mit Amazon mittlerweile auch zunehmend auf Europa ausgedehnt hat, könnte das MX5 recht zeitnah auch hierzulande über einen vertrauenswürdigen Händler verfügbar sein. Die Preise dürften dann aufgrund der Mehrwertsteuer und des schwachen Euro aber doch mindestens 20 Prozent höher ausfallen. Meizu, Meizu MX5, MX5 Meizu, Meizu MX5, MX5 Meizu
Mehr zum Thema: Android 5.x (Lollipop)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Tipp einsenden