Windows 10 Mobile Build 10149: Übersicht der bekannten Fehler

Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows Phone 10, Edge, Microsoft Edge, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone, Windows 10 für Smartphones, Windows 10 Mobile Build 10149, Build 10149
Gestern Abend hat Microsoft - doch etwas überraschend - Build 10149 des mobilen Windows 10 veröffentlicht. Und mittlerweile scheint klar zu sein, warum sich das Redmonder Unternehmen dazu entschlossen hat: Diese Version scheint die bisher stabliste und flüssigste von Windows 10 Mobile zu sein. Dennoch muss man auch hier mit einigen Fehlern rechnen.

"Smooth"

Etwa eineinhalb Wochen nach der Freigabe von Preview-Build 10136 haben die Redmonder gestern Version 10149 veröffentlicht. Und sieht man sich die Erfahrungen der bekannten Windows-Experten etwa auf Twitter an, dann kann man schnell zum Urteil kommen: Die aktuellste Preview ist in der Tat "vielversprechend" (wie Gabriel Aul im Vorfeld erklärt hat), es dürfte die bisher beste sein, vor allem die "Smoothness" wird immer wieder lobend erwähnt.

Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149
Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149

Im Blogbeitrag zu diesem Build sind allerdings auch (wie üblich) "einige" bekannte Probleme aufgelistet, denn auch Build 10149 von Windows 10 Mobile ist und bleibt eine Testversion. Und das sind sie:

  • Ein Bug betrifft den Umstand, dass der Installieren-Button nach dem Download nicht mehr reagiert. Hier wird empfohlen, den Akku auf mindestens 40 Prozent aufzuladen und es nochmal zu versuchen.
  • Es kann zum Fehler 80091007 kommen, wenn man ein Upgrade von Build 10136 versucht. An einer Lösung wird gearbeitet, alternativ kann man per Windows Phone Recovery Tool auf Windows Phone 8.1 zurückwechseln und dann die Aktualisierung durchführen.
  • In Build 10149 fehlt der Insider Hub, in späteren Builds wird die Anwendung aber zurückkehren.
  • In einigen Fällen taucht die PIN-Eingabe nach dem Entsperren per Swipe nicht auf. Der Workaround hierzu ist das "Herunterwischen" bzw. Öffnen des Action Centers, darüber soll man eine Benachrichtigung oder Einstellung aufrufen, auf diese Weise bekommt man das PIN-Keypad zum Entsperren angezeigt.
  • In "sehr seltenen" Fällen kann das Smartphone nach Eingabe des PINs nicht ordnungsgemäß entsperrt werden. Hier wird empfohlen das Phone ein bis zwei Stunden ruhen zu lassen, bevor man es nochmal versucht. Es handelt sich dabei um ein Problem mit TPM, also dem Trusted Platform Module, die Notwendigkeit zu einem Reflash ist in diesen Fällen nicht ausgeschlossen.
  • Wer ein Gmail-Konto eingerichtet hat, der kann in der Messaging-App Probleme haben (Ein- und Ausgang). Ein Reboot sollte helfen, Microsoft schreibt, dass man sich des aktuellen Fehlverhaltens der Anwendung bewusst sei.
  • Einige (zuvor gekaufte) Apps oder Spiele werden nur als Trial-Versionen installiert, auch In-App-Käufe sind noch nicht funktionstüchtig, da man diese Funktionalität derzeit in den Windows Store übersiedelt.
  • In einigen Fällen kann es zu fehlerhafter Farbdarstellung in Apps kommen, schließlich gibt es auch noch leere Benachrichtigungen im Action Center.

Siehe auch: Windows 10 Mobile Preview Build 10149 veröffentlicht - Das ist neu Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows Phone 10, Edge, Microsoft Edge, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone, Windows 10 für Smartphones, Windows 10 Mobile Build 10149, Build 10149 Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows Phone 10, Edge, Microsoft Edge, Windows Mobile 10, Windows 10 for Phone, Windows 10 für Smartphones, Windows 10 Mobile Build 10149, Build 10149
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden