Windows 10 Mobile Preview Build 10149 veröffentlicht - Das ist neu

Oberfläche wird weiter verbessert

Microsoft hat in der Windows 10 Mobile Build 10149 einmal mehr zahlreiche kleinere Verbesserungen am Design vorgenommen, so dass die Oberfläche insgesamt aufgeräumter und einheitlicher wirken dürfte. Unter anderem wurde ein Fehler behoben, der manche Live-Tiles auf dem Startscreen verwaschen erscheinen ließ - jetzt soll das Ganze wesentlich schärfer und klarer aussehen.

Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149
Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149

Auch die Darstellung der Lautstärkeregler, diverse Symbole und andere Einstellungsschaltflächen wurden optimiert. Die neue Version soll außerdem deutlich reaktionsfreudiger laufen, so dass das neue Betriebssystem flüssiger genutzt werden kann. Es sei noch viel Arbeit zu tun, aber gerade diese neue Build bringe deutliche Fortschritte mich sich, so Gabriel Aul.

Auch beim Sprachassistenten Cortana gibt es einige Verbesserungen, darunter ein kombiniertes Menü für das Nutzerprofil und die Einstellungen. Der Nutzer kann nun zudem festlegen, wann er von dem Assistenten nicht gestört werden will - Quiet Hours funktionieren nun also. Ein weiteres neues Feature, das von vielen Testern nachgefragt wurde, ist die jetzt erfolgte Integration eines Schnellzugriffsschalters für die Verwendung der Kamera-LED als "Taschenlampe". Im Action-Center kann man nun eine entsprechende Schaltfläche für genau diese Aufgabe verwenden.

Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149Windows10 Mobile Build 10149

Neue Foto-App und diverse aktualisierte Standard-Apps

Microsoft hat in der neuesten Vorabversion von Windows 10 für Smartphones auch noch eine aktualisierte Version der Fotos-App zugänglich gemacht. Diese steht über den Windows Store zum Download bereit und bringt angeblich deutliche Verbesserungen in Sachen Stabilität und Zuverlässigkeit mit.

Zu den neuen Features gehört nun die Unterstützung für animierte GIFs, was allerdings Geräten mit mindestens einem Gigabyte Arbeitsspeicher vorbehalten bleibt. Ab sofort hat man nun außerdem die Möglichkeit, von der Album-Seite direkt auf gespeicherte Fotos, Screenshots und die Fotoliste zuzugreifen. Die OneDrive-App bietet nun zudem direkten Zugriff auf den automatisierten Upload von Fotos zu Microsofts Cloud-Service.

Aul forderte die Tester außerdem auf, unbedingt alle Microsoft-eigenen Apps zu aktualisieren. Weil Outlook Mail und Calendar, Music, Movies & TV und die MSN-Apps für News, Wetter, Sport und Money unabhängig vom Betriebssystem auf den neuesten Stand gebracht werden, können die Tester so sicherstellen, dass die Anwendungen wirklich optimal funktionieren.
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden