Windows 10: Systemsteuerung bleibt bis PC-Einstellungen fertig sind

Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows Technical Preview, Insider Preview, Einstellungen Bildquelle: Microsoft
Eines der Hauptprobleme von Windows 8 war die Einführung bzw. inkonsistente Aufteilung der neuen "PC-Einstellungen": Denn dort wollte Microsoft einen vereinfachten Zugang zu den wichtigsten Steuerungsmöglichkeiten des Betriebssystems unterbringen, in der Realität sorgte das aber nur für Verwirrung, da man letztlich immer wieder auf die gute alte Systemsteuerung zugreifen musste.

Ablaufdatum

In Windows 10 ist es ähnlich, auch wenn sich die Sinnhaftigkeit der PC-Einstellungen zuletzt deutlich verbessert hat. Dennoch gibt es nach wie vor auch die klassische Systemsteuerung, diese ist für langjährige Windows-Nutzer und -Profis immer noch die erste Anlaufstelle.

Doch sie hat ein Ablaufdatum, wie Windows Insider-Chef Gabriel Aul auf Twitter (via Dr. Windows) verraten hat: Im Rahmen einer Diskussion rund um die Übersiedlung des Control Panels meldete sich Aul zu Wort. Er meinte, dass die Systemsteuerung bleibt, wo sie ist, jedenfalls so lange, bis die "PC Settings" alle brauchbaren Einstellungsoptionen erhalten haben.

Windows 10 Build 10147Windows 10 Build 10147Windows 10 Build 10147Windows 10 Build 10147

Wann das sein wird oder besser gesagt sein könnte, erwähnt Aul nicht. Mit Sicherheit wird das nicht zum Windows 10-Release der Fall sein, da das einen doch schwerwiegenden Eingriff "unter der Haube" des Betriebssystems darstellt. Man kann sicherlich auch Zweifel haben, ob das so bald - also im Rahmen der ersten Updates von Windows 10 - durchgeführt wird.

Früher oder später wird Microsoft aber den Systemsteuerungsstecker vermutlich ziehen. Das wird man sicherlich ausführlich über das Insider-Programm testen, wobei auch nie ausgeschlossen werden kann, dass viele Nutzer auf eine Abschaffung dieser Funktionalität bzw. ihrer alten Form "allergisch" reagieren werden und die Redmonder es sich wieder anders überlegen.

Was meint ihr? Ist die Systemsteuerung so etwas wie eine "heilige Kuh" oder könntet ihr - bei einer adäquaten und gut umgesetzten Lösung auch ausschließlich mit den "PC-Einstellungen" (gut) leben? Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows Technical Preview, Insider Preview, Einstellungen Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows Technical Preview, Insider Preview, Einstellungen Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren137
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:25 Uhr Mini PC Windows-KODLIX Z83-V Desktop PC Win10/4K mit Intel Atom CPU 1,92 GHz, 2M Cache, DDR3 2GB / 32GB, 1000Mbps LAN,USB 3.0, 2*USB 2.0, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0, unterstützt Dual Frequency Display, HDMI und VGA Port
Mini PC Windows-KODLIX Z83-V Desktop PC Win10/4K mit Intel Atom CPU 1,92 GHz, 2M Cache, DDR3 2GB / 32GB, 1000Mbps LAN,USB 3.0, 2*USB 2.0, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0, unterstützt Dual Frequency Display, HDMI und VGA Port
Original Amazon-Preis
109,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
93,41
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,49
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden