Amazon überarbeitet sein 5-Sterne-Bewertungssystem

Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA
Kundenbewertungen bei Amazon sind häufig lustig, manchmal PR-Geschwafel und viel zu selten wirklich nützlich. Daran will der Versandriese nun arbeiten und hat in den USA Ende dieser Woche damit begonnen, ein neues System für die Rezensionen zu aktivieren.
Dabei wird Amazon künftig die Reihenfolge der Anzeige der Kundenmeinungen kräftig durchrühren. Denn bislang greifen die Gewichtungen der Bewertungen und damit ihre Anzeigereihenfolge kaum so, wie sie eigentlich sollen. Hat ein Artikel zum Beispiel fünf Sterne erhalten, wird diese Bewertung der Qualität derzeit noch höher gewichtet, als zum Beispiel andere Faktoren wie der Zeitpunkt der Bewertung. Das neue System in den Kundenbewertungen wird laut Cnet nun sehr viel stärker gewichten, wann ein Artikel bewertet wurde (für eine bessere Aktualität), ob andere Kunden die Rezension für nützlich hielten (für bessere Qualität) und ob der Verkauf von Amazon verifiziert wurde. Diese Punkte sollen künftig in ihrer Gesamtheit höher eingestuft werden, als allein eine gute Bewertung des Artikels durch das 5-Sterne-System. Amazon BewertungenDie Bewertungen werden künftig neu gewichtet - so werden veraltete Rezensionen auch wenn sie 5 Sterne vergeben, bald nicht mehr als bestplatzierte nützlichste gute Bewertung durchgehen können.

Machine-learning

Im Hintergrund basiert die neue Gewichtung dann zudem noch auf einer intern bei Amazon entwickelten Plattform, die mit der Zeit selbst dazulernen kann, welche Kundenbewertungen höher eingestuft werden sollten. "Das System wird lernen, welche Reviews die nützlichsten für unsere Kunden sind und sich über die Zeit selbst verbessern", erklärte Amazon-Sprecherin Julie Law in einem Gespräch mit Cnet. "All das wird das Kundenbewertungssystem nützlicher machen."

Kann das klappen?

Rund um das Amazon-Bewertungssytem hat sich eine ganze Industrie aufgebaut, die darauf aus ist, ihre Artikel durch besonders positive, aber gekaufte Bewertungen zu unterstützen. Ob Amazon auch dagegen ankommen wird, bleibt abzuwarten - denn bislang weiß man noch viel zu wenig über die neuen Bewertungskriterien. Viel wird Amazon dazu auch nicht bekanntgeben, um Spam in den Reviews zu vermeiden.

Das neue System soll nach und nach auf alle bestehenden Artikel freigegeben werden. Ob die Änderungen auch schon außerhalb der USA gestartet wurden, beziehungsweise geplant sind, ist leider nicht bekannt. Eine entsprechende Anfrage an Amazon haben wir rausgeschickt.

Siehe auch: Kindle Paperwhite: Amazons beliebtestes Lesegerät bekommt ein Update Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel DPA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden