Dell gibt erste PCs mit Windows 10 zur Vorbestellung frei

Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Bildquelle: WZor
Der amerikanische Computerhersteller Dell hat den Verkauf von neuen PCs mit Windows 10 aufgenommen. Ab sofort können Kunden über die Dell-Website bestimmte Desktop- und Notebook-PCs vorbestellen, die pünktlich ab dem Launch-Termin von Microsofts neuem Betriebssystem ausgeliefert werden.
Wie Dell in seinem offiziellen Unternehmensblog mitteilte, ist zumindest in den Vereinigten Staaten ab sofort die Vorbestellung von Windows-10-PCs aus seiner Produktion möglich. Die jetzt schon georderten Rechner sollen dann ab dem 29. Juli 2015 an die Kunden versendet werden - also ab dem Tag, den Microsoft als offiziellen Termin der generellen Verfügbarkeit von Windows 10 festgelegt hat.

Windows 10 Build 10147Windows 10 Build 10147Windows 10 Build 10147Windows 10 Build 10147

Dell zufolge hat man mit Microsoft zusammengearbeitet, um "Dell-Erlebnisse" zu schaffen, die die "Fähigkeiten von Windows 10 für Dell-Kunden maximieren". Gemeint ist dabei, dass Dell in großem Umgang Rückmeldungen seiner Kunden an Microsoft weitergeleitet hat, was die Entwicklung von Windows 10 nachhaltig beeinflusst haben soll. Das Gleiche gelte natürlich auch für die Dell-eigenen Produkte, hieß es.

Als Beispiele für Dells Bemühungen, seine Systeme für Windows 10 zu optimieren, nannte Allison Dew, die das Client-PC-Marketing bei Dell leitet, die Integration der Intel RealSense 3D-Kameras in Verbindung mit Windows Hello, Anpassungen der Hardware für die Continuum-Technologie und eine "reibungslose" Integration des Sprachassistenten Cortana.

Ehrlicherweise muss gesagt sein, dass Dells Auswahl an ersten Windows 10-PCs noch recht klein ausfällt. So sind zunächst die Notebooks- bzw. Convertible-Notebooks der Dell Inspiron 11 3000 und Inspiron 15 5000 Serien mit Windows 10 Home erhältlich, während zusätzlich auch noch der Dell Inspiron Desktop und der Dell XPS 8700 Desktop-PC mit dem neuen Betriebssystem angeboten werden. Die Preisspanne erstreckt sich dabei von 379 Dollar für die kleinen 2-in-1-Notebooks bis hin zu 829 Dollar für den Multimedia-Desktop aus der XPS-Serie. Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 WZor
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden