Toshiba zeigt neue Satellite-Serien mit Cortana-Button und 4K-Option

Windows 10, Notebook, Toshiba Bildquelle: Toshiba
Toshiba hat neue Laptops der Satellite-Reihe vorgestellt - inklusive Premium-Rechner, die auf die neuen Windows-10-Features abgestimmt wurden, einen dezidierten Cortana-Button besitzen und mit einer 4K Ultra HD-Option angeboten werden. Dazu gibt es neue 2-in-1 PC - auch dort gibt es jetzt als weltweite Premiere erstmals 4K-Unterstützung.
Die neuen Funktionen von Windows 10 haben bei der Entwicklung der neu präsentierten Toshiba-Satellite-PC eine besondere Rolle gespielt. Der Hardware-Hersteller aus Japan hatte zuletzt eher Schlagzeilen zum Umbau der eigenen PC-Sparte gemacht, als dass man mit neuen Konzepten und Produkten überzeugte. Die Veröffentlichung von Windows 10 gilt daher auch für Toshiba als willkommener Neustart. Dazu zeigt der Anbieter gleich fünf neue beziehungsweise aktualisierte Laptop-Reihen; Satellite S, C, L, Radius und Fusion genannt. Die ersten drei sind klassische Laptops, Radius und Fusion sind 2-in-1-Geräte. Die Satellite Radius-Serie bietet dabei laut Toshiba als weltweit erster Convertible ein Display mit 4k-Auflösung.

Toshiba Satellite S SerieToshiba Satellite S SerieToshiba Satellite S SerieToshiba Satellite S Serie

Satellite S ist Toshibas neues Premium-Segment mit Alu-Design mit 15 oder 17-Zoll und der Option auf einen 4K-Bildschirm mit 3840x2160 Pixeln. Zur Auswahl stehen ansonsten HD+ mit 1600x900 und Full HD mit 1920x1080 Pixeln. Die S-Serie wird mit Intel-Chips der fünften Generation angeboten, wahlweise als Quad-Core- oder Dual-Core-Prozessoren. Toshiba bietet als Option dazu ein NVIDIA-Grafik-Upgrade an. Über die genauen Leistungsdaten schweigt sich der Hersteller aber noch aus. Dafür gibt es Angaben zu der weiteren Ausstattung: Man kann zwischen 1TB HDD und 128GB SSD wählen, bekommt Harman Kardon Lautsprecher mit DTS Sound, Unterstützung für den schnellen Wlan-Standard 802.11ac und eine hintergrundbeleuchtete, rahmenlose TruType-Tastatur inklusive Touchpad mit Multi-Gesten-Support. Die Geräte sollen ab dem 29. Juli ab 720 US-Dollar (15 Zoll) und 875 US-Dollar (17 Zoll) in den USA erhältlich sein.

Satellite L SerieSatellite L SerieSatellite L SerieSatellite L Serie
Satellite L SerieSatellite L SerieSatellite L SerieSatellite L Serie

Toshiba bezeichnet die L-Reihe passenderweise gern als Mainstream-PC. Im Update gibt es ein 15 Zoll-Modell ab dem 21. Juni (Preis ab 530 US-Dollar), und ein 17 Zoll-Modell ab dem 29. Juli (Preis ab 570 US-Dollar). Beide Modelle können für 100-US-Dollar Aufpreis auch mit Full HD 1080p IPS TruBrite-Display gewählt werden.

Satellite C SerieSatellite C SerieSatellite C SerieSatellite C Serie

Die C-Serie ist im unteren Preissegment angesiedelt, Preise starten bei 395 US-Dollar. Die C-Serie wird am 21. Juni auf dem Markt kommen. Es gibt die C-Serie als 15- und 17-Zoll-Gerät mit HD TruBrite-Display, die alternativ als Touch-Displays geordert werden können.

Satellite Radius SerieSatellite Radius SerieSatellite Radius SerieSatellite Radius Serie
Satellite Radius SerieSatellite Radius SerieSatellite Radius SerieSatellite Radius Serie
Satellite Radius SerieSatellite Radius SerieSatellite Radius SerieSatellite Radius Serie

Der neue Radius ist ein Convertible der Extraklasse. Das Gerät wird bereits ab dem 21. Juni erhältlich sein und kommt als Variante in 14 oder 15 Zoll (Radius 14 und Radius 15 genannt). Für den 15-Zoll-PC hat Toshiba dabei eine Besonderheit in der Sonderausstattung: das Gerät bietet mit einem 3840x2160-Display (282 PPI) Support für 4k-Inhalte, laut Anbieter als erstes 2-in-1-Gerät auf dem Markt. Die Preise starten bei 585 US-Dollar für den Radius 14 und 843 US-Dollar für den Radius 15.

Satellite Fusion SerieSatellite Fusion SerieSatellite Fusion SerieSatellite Fusion Serie

Die Fusion-Reihe bekommt neue Geräte mit 15 Zoll und Full HD-Auflösung, hintergrundbeleuchteter Tastatur und Unterstützung für HDMI-Out mit 4K-Output. Toshiba hat für die neuen Fusion-Geräte eine Kooperation mit Skullcandy, die das Onkyo-Audio-System tunen. Verfügbar sind die 2-in-1-Geräte ab sofort, der Preis startet bei 650 US-Dollar.

Windows-10-Feature, neue Tastatur

Alle neuen Rechner kommen mit einer neuen Sonder-Tastatur, in der ein separater Button für die Sprachassistentin Cortana hinzugefügt wurde. Dazu werden die neuen sprachbasierten Windows-10-Anwendungen Cortana und Skype durch die TruTalk-Mikrofone unterstützt.

Mehr dazu: Toshiba plant für alle neuen Windows 10-Geräte "Cortana-Button"

Alle Geräte werden zunächst mit Windows 8.1 ausgeliefert. Damit ist dann natürlich der problemlose Wechsel auf Windows 10 zum Launchtermin garantiert.

Windows 10 Termin
Microsoft nennt Veröffentlichungs-Termin
Windows 10, Notebook, Toshiba Windows 10, Notebook, Toshiba Toshiba
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Original Amazon-Preis
93,79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 14,79
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden