OnePlus 2 bekommt neuen Snapdragon 810 v2.1 - ohne Hitzeprobleme

OnePlus, OnePlus 2, OnePlus Two, Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 Bildquelle: OnePlus
Das Team hinter dem äußerst erfolgreichen "Flaggschiff-Killer" OnePlus One hat bestätigt, dass das Nachfolgemodell OnePlus 2 mit dem aus anderen aktuellen Top-Smartphones bekannten Qualcomm Snapdragon 810 daherkommen wird. Die Hitzeprobleme anderer damit ausgerüsteter Modelle soll das OnePlus 2 nicht haben, heißt es.
Wie das OnePlus-Team über das hauseigene Forum mitteilte, soll das OnePlus 2 mit einem als Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 bezeichneten Octacore-SoC daherkommen. In Geräten wie dem Sony Xperia Z3+/Z4 oder dem HTC One M9 steckt das gleiche CPU-Modell, doch diese haben wegen einer unter bestimmten Bedingungen zu starken Erwärmung mit einer agressiven Drosselung zu kämpfen. Beim OnePlus 2 versprechen die Entwickler ausdrücklich Gegenmaßnahmen - auch in Form einer neuen Version des Qualcomm-Prozessors. OnePlus 2So teasert OnePlus den Snapdragon 810 für sein neues Smartphone an Man habe sich die Wahl der CPU gut überlegt, so das Unternehmen, sei aber letztlich immer wieder beim Snapdragon 810 gelandet. Der Chip verspreche bessere Videoaufnahmen, eine schnellere Kamera und ein "unglaubliches" Spielelerlebnis. Man habe außerdem Vertrauen in Qualcomm und gehe davon aus, dass die Chip-Entwickler ganze Arbeit leisten würden. Letztlich habe man zusammen mit Qualcomm diverse Optimierungen vorgenommen und setze nun eine "verbesserte Version" des Snapdragon 810 ein (daher der Zusatz v2.1), die mit genau abgestimmter Hard- und Software kombiniert wird, heißt es.

Graphit soll Hitze abführen, Software speziell angepasst

OnePlus setzt außerdem auf Graphitelemente, die an verschiedenen Stellen des Gehäuses in dem neuen Smartphone untergebracht sind, um eine gleichmäßige Hitzeverteilung zu gewährleisten. Auch nach stundenlanger Verwendung bewege sich das OnePlus 2 dadurch im Rahmen des "Industriestandards" für die Temperaturentwicklung bei Smartphones, so das Versprechen der Entwickler.

Als Betriebssystem kommt künftig die hauseigene Android-Variante OxygenOS zum Einsatz, die angeblich genau auf den Snapdragon 810 abgestimmt wurde. Man habe eine proprietäre Technologie geschaffen, die den Umgang mit den von der CPU zu verarbeitenden Aufgaben beim OnePlus 2 regelt. Weil der Chip mit acht Rechenkernen - je vier sparsame ARM Cortex-A53- und vier leistungsfähige -A57-Kerne mit maximal 2,1 Gigahertz - ausgerüstet ist, soll die Software künftig jeweils entscheiden, welche Kerne die jeweilige Aufgabe erledigen sollen.

Das Betriebssystem wisse also, ob die sparsamen Kerne für simple Aufgaben wie den Nachrichtenversand genutzt werden sollen, oder die leistungsstarken Kerne für Gaming und ähnlich Anspruchsvolles. Dabei werde außerdem versucht, die gleichzeitige Verwendung von zwei oder mehr direkt nebeneinander liegenden Kernen zu vermeiden. Dies soll wohl ebenfalls helfen, die Hitzeentwicklung des aktuellen Spitzen-Chips von Qualcomm unter Kontrolle zu behalten. OnePlus, OnePlus 2, OnePlus Two, Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 OnePlus, OnePlus 2, OnePlus Two, Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 OnePlus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr In Nero Burn Express 4 speichernIn Nero Burn Express 4 speichern
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
23,26
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden