StarVR: VR-Brille mit sehr hohem Blickfeld und massiver Auflösung

Virtual Reality, VR-Brille, InfinitEye, StarVR Bildquelle: InfinitEye
Eine neue Virtual Reality (VR)-Brille des Herstellers InfinitEye soll den Nutzern ein weitaus natürlicheres Seh-Erlebnis bieten, als vergleichbare Systeme. Dafür integriert das Unternehmen in sein neu vorgestelltes Produkt "StarVR" nicht nur eine wesentlich höhere Auflösung, sondern auch ein viel weiteres Blickfeld.
Auf der Spielemesse E3 wird das neue System vorgestellt. Dessen Entwicklung konnte das Unternehmen bis jetzt quasi komplett geheim halten - was aber auch daran gelegen haben dürfte, dass die Aufmerksamkeit sich eher auf die entsprechenden Entwicklungen bekannterer Unternehmen richtete. Daher ist die Präsentation von StarVR umso spektakulärer gelungen.

VR-System "StarVR"VR-System "StarVR"VR-System "StarVR"VR-System "StarVR"
VR-System "StarVR"VR-System "StarVR"VR-System "StarVR"VR-System "StarVR"

Die VR-Brille bietet nach Angaben des Herstellers immerhin ein Blickfeld von 210 Grad in der Horizontalen. Damit kann der Nutzer auch wahrnehmen, was sich weit am Rande seines natürlichen Sichtfeldes ereignet. Umgesetzt wird die Bilddarstellung dabei auf zwei 5,5 Zoll großen Displays, die für jedes Auge die entsprechenden Bilder bereitstellen.

Diese sorgen nicht nur durch ihre Größe für ein natürlicheres VR-Sehen, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass sie es zusammengenommen auf eine Auflösung von 5.120 x 1.440 Pixeln bringen. InfinitEye verbaut hier also zwei QHD-Panels. Spezielle Linsen sorgen dafür, dass auch tatsächlich das Blickfeld in seiner gesamten Breite wahrgenommen werden kann.

Das aktuell vorgestellte System ist allerdings im Gegensatz zu verschiedenen anderen Produkten noch nicht dafür gedacht, in beliebigen Umgebungen eingesetzt zu werden. Es arbeitet derzeit noch mit einem externen Kamera-System, das die Position und Bewegung des Trägers in einem Raum komplett verfolgen kann. Damit eignet sich das neue VR-System also vor allem für Anwendungen, die für einen ganz speziellen Zweck entwickelt und nicht in großer Breite angeboten werden. Das könnte sich allerdings bei Folgeversionen auch noch ändern, da InfinitEye von Starbreeze übernommen wurde, das mehr wirtschaftliche Ressourcen ins Spiel bringen kann. Virtual Reality, VR-Brille, InfinitEye, StarVR Virtual Reality, VR-Brille, InfinitEye, StarVR InfinitEye
Mehr zum Thema: E3
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Tipp einsenden