Gionee: Smartphones mit 24-Megapixel-Cam & 6000mAh-Doppelakku

Gionee, Gionee Elife E8, Gionee E8 Bildquelle: Gionee
Der chinesische Smartphone-Hersteller Gionee hat mit dem E-Life E8 und dem E-Life M5 zwei neue Modelle vorgestellt, die sich einerseits durch High-End-Spezifikationen mit sehr leistungsfähiger Kamera und andererseits durch die Verwendung von gleich zwei Akkus und dadurch die bisher längste Laufzeit im Smartphone-Segment von der Konkurrenz abheben sollen.
Den Anfang machte bei Gionees Präsentation in Peking heute das Gionee E-Life M5, bei dem es sich um ein 5,5-Zoll-Phablet handelt. Das Gerät bietet im Grunde eine solide Mittelklasseausstattung rund um das mit der HD-Auflösung von 1280x720 Pixeln arbeitende SuperAMOLED-Display und den 64-Bit-fähigen MediaTek MT6735 Quadcore-SoC mit vier ARM Cortex-A53-Kernen, die mit 1,5 Gigahertz Maximaltakt arbeiten.

Gionee Elife M5Gionee Elife M5Gionee Elife M5Gionee Elife M5
Gionee Elife M5Gionee Elife M5Gionee Elife M5Gionee Elife M5

Hinzu kommen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, 16 GB interner Flash-Speicher, jeweils eine 13-Megapixel-Kamera mit Blitz auf der Rückseite und eine 5-Megapixel-Cam auf der Front, LTE-Support mit Dual-SIM-Standby, Bluetooth 4.0 und ein Gehäuse mit Metallabdeckung auf der Rückseite. Außerdem gibt es einen MicroSD-Kartenslot für die Nachrüstung von bis zu 128 GB zusätzlichen Speichers und einen High-End-Audiochip für optimalen Sound.

Die eigentliche Besonderheit ist hier aber, dass das Gionee M5 mit gleich zwei Akkus ausgerüstet ist, die jeweils 3010mAh Kapazität bieten. Damit kommt das Gerät auf stattliche 6020mAh Gesamt-Akkukapazität und soll dadurch die bisher längste Laufzeit im Smartphone-Markt bieten - von bis zu vier Tagen dauerhaft aktivem Betrieb ist die Rede. Das M5 ist mit 8,5 Millimetern zumindest in Sachen Dicke auf normalem Niveau unterwegs, einzig beim Gewicht macht sich der Doppelakku bemerkbar, denn es bringt ganze 214 Gramm auf die Waage. Gionee Elife M5Zweigeteilter 6020mAh-Akku im Elife M5 von Gionee Die Kombination der beiden mit 3010mAh an sich schon recht großen Akkus begründet Gionee damit, dass die getrennte Verwendung mehr Sicherheit bietet und eine kompaktere Bauweise als bei einem einzelnen großen Akku möglich ist. Austauschbar sind die beiden Akku-Zellen allerdings nicht. Immerhin bietet der Hersteller die Möglichkeit, das E-Life M5 auch als eine Art Power-Bank zur Stromversorgung anderer Geräte zu nutzen.

Außerdem soll der Stromspeicher dadurch länger halten und weniger stark abgenutzt werden. Damit der Riesenakku nicht erst nach Ewigkeiten gefüllt ist, liefert Gionee ein Schnellladegerät mit. Das Gionee Elife M5 soll noch im Juni in China erhältlich sein, wobei der Hersteller dabei einen Preis von umgerechnet knapp 330 Euro ansetzt. Als Betriebssystem läuft hier übrigens Android 5.0 "Lollipop".

Gionee E-Life E8 mit 24-Megapixel-Kamera

Mit dem Gionee E-Life E8 kommt auch ein absolutes Flaggschiff-Smartphone auf den Markt, das in Europa vom rumänischen Anbieter Allview als X2 Extreme vertrieben wird. Das Gerät besitzt ein ganze sechs Zoll großes SuperAMOLED-Display mit einer 2K-Auflösung von 2560x1440 Pixeln. Unter der Haube steckt der 64-Bit-fähige MediaTek Helio X10 Octacore-SoC MT6795, der bis zu 2,0 Gigahertz bietet. Der Chip wird hier mit drei Gigabyte RAM und 64 GB Flash-Speicher kombiniert, die mittels MicroSD-Kartenslot erweitert werden können.

Gionee Elife E8Gionee Elife E8Gionee Elife E8Gionee Elife E8
Gionee Elife E8Gionee Elife E8Gionee Elife E8Gionee Elife E8

Auch hier wird wieder Dual-SIM- und LTE-Unterstützung geboten, wobei Bluetooth und Gigabit-WLAN ebenfalls zur Ausstattung gehören. Außerdem sind zwei Lautsprecher und gleich zwei dedizierte Audiochips integriert, die für optimalen Sound sorgen sollen. Als Betriebssystem läuft Android 5.1 "Lollipop", das allerdings mit der Gionee-eigenen Oberfläche AmigoOS 3.1 versehen ist.

Einen Schwerpunkt legt Gionee hier auf die rückwärtige Kamera mit Omnivision-Sensor, die mit einer Sensorauflösung von ganzen 23,7 Megapixeln arbeitet. Durch die Kombination diverser Aufnahmen sollen damit Fotos mit einer Gesamtauflösung von bis zu 120 Megapixeln möglich werden. Die hohe Auflösung des Sensors selbst ermöglicht nach Angaben des Herstellers teilweise auch das verlustfreie Zoomen. Ein Dual-Color-Blitz soll für ausgeglichene Hautfarben sorgen, während auf der Front eine mit immerhin acht Megapixeln arbeitende Kamera mit Autofokus sitzt.

Der Akku des Gionee Elife E8 ist mit 3250mAh wenig mehr als halb so groß wie beim M5, dürfte aber dennoch für einen Arbeitstag ausreichen. Laut dem Datenblatt ist die Kamera des Geräts auch in der Lage, als eine Art Herzfrequenzmesser zu funktionieren. Als eines der ersten Android-basierten Smartphones hat das E8 außerdem einen Fingerabdruckleser auf dem Rücken spendiert bekommen.

Mit 9,6 Millimetern Bauhöhe ist das E8 alles andere als dünn ausgefallen, während das Gewicht mit 204 Gramm auf einem bei dieser Größe üblichen Niveau liegt. Das Gerät soll ab Anfang Juli in China zu haben sein, wobei dann ein Preis von umgerechnet 570 Euro angesetzt wird - keineswegs ein Schnäppchen. Interessanterweise wird das von Allview für Europa gebrandete Modell Allview Soul X2 Extreme für "nur" 490 Euro zu haben sein, bei identischer Ausstattung. Gionee, Gionee Elife E8, Gionee E8 Gionee, Gionee Elife E8, Gionee E8 Gionee
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Gorenje EC 55101 AW Elektroherd / A
Gorenje EC 55101 AW Elektroherd / A
Original Amazon-Preis
339,00
Im Preisvergleich ab
312,30
Blitzangebot-Preis
289,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden