Samsung Galaxy S6 Active vorgestellt: Top-Smartphone fürs Grobe

Samsung Galaxy S6 Active, Galaxy S6 Active, S6 Active Bildquelle: AT&T
Der US-Netzbetreiber AT&T hat zusammen mit Samsung den Startschuss für die Einführung des neuen Samsung Galaxy S6 Active gegeben. Die auf Widerstandsfähigkeit getrimmte Variante des Samsung-Flaggschiffs kommt schon in wenigen Tagen in den USA auf den Markt, wobei AT&T sich zunächst ein exklusives Vertriebsrecht gesichert hat.
Das Samsung Galaxy S6 Active ist im Grunde eine "abgehärtete" Version des normalen S6, die bei gleicher Hardware-Basis ein stoßfestes und wasserdichtes Gehäuse bietet. Auf den Fingerabdruckleser müssen die Käufer des S6 Active allerdings verzichten, dafür bekommen sie jedoch drei richtige Android-Bedientasten unterhalb des Displays spendiert. Mit IP68-Zertifizierung soll das Gerät bis zu 30 Minuten in 1,5 Metern Wassertiefe überstehen, auch wenn das Rugged-Gehäuse keineswegs ein Design-Highlight darstellt.


Das Galaxy S6 Active hat ein 5,1 Zoll großes SuperAMOLED-Display mit der bekannten QuadHD-Auflösung von 2560x1440 Pixeln. Unter der Haube tut der Samsung-eigene Exynos 7420 Octacore-SoC seinen Dienst, dessen Kerne eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 2,1 Gigahertz erreichen. Er wird wie schon im normalen S6 mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB internem Flash-Speicher kombiniert, der sich hier leider ebenfalls nicht erweitern lässt.

Samsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 Active
Samsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 Active
Samsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 ActiveSamsung Galaxy S6 Active

Darüber hinaus finden sich auch die 16-Megapixel-Kamera mit aktivem Bildstabilisator und die 5-Megapixel-Frontkamera des Standard-S6 wieder. Mit NFC, LTE-Advanced, Bluetooth 4.1 und GPS-Support sind die üblichen weiteren Features ebenfalls an Bord. Einen deutlichen Unterschied stellt beim S6 Active jedoch der immerhin 3500mAh fassende Akku dar, der eine gegenüber dem S6 deutlich längere Laufzeit ermöglichen dürfte. Der Stromspeicher lässt sich innerhalb von 30 Minuten auf immerhin 50 Prozent seiner Kapazität laden, wenn man das mitgelieferte Schnell-Lade-Netzteil verwendet.

In Sachen Software setzt man beim Samsung Galaxy S6 Active vorerst auf Android 5.0.2, nutzt also nicht ganz die aktuellste Version. Die Samsung-eigene Oberfläche wird hier durch die sogenannte Activity Zone App ergänzt, die einige Outdoor-Features in einem Programm vereint und einen Kompass, eine Taschenlampen-Funktion, eine Stoppuhr und mehr bietet. AT&T nennt keinen vertragsfreien Preis für das Galaxy S6 Active, sondern vertreibt das Gerät ausschließlich in Verbindung mit seinen Zweijahresverträgen.

Optisch ist dem Galaxy S6 Active seine Outdoor-Ausrichtung deutlich anzusehen, wobei es zunächst zwei Varianten gibt, die jeweils in "White-" und "Blue-Camo" daherkommen, also eine weiße oder blaue Grundfarbe mit einem Flecktarn-Look verbinden. Ob auch weitere Farbvarianten geplant sind und wann das Samsung Galaxy S6 Active in Deutschland auf den Markt kommt, blieb zunächst unklar. Samsung Galaxy S6 Active, Galaxy S6 Active, S6 Active Samsung Galaxy S6 Active, Galaxy S6 Active, S6 Active AT&T
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Tipp einsenden