Urteil: zweimal Lebenslänglich für Silk Road Gründer Ross Ulbricht

Drogen, Tabletten, Pulver Bildquelle: tvcelje.si
Mit seiner Online-Plattform Silk Road hat er Millionen verdient und Drogen im Wert von über 1,2 Milliarden US-Dollar gehandelt: Jetzt schickt ein US-Gericht Ross Ulbricht für seine Machenschaften im Dark Web zwischen 2011 und 2013 lebenslang hinter Gitter.
Schon im Februar war das Gericht in New York zu dem Schuldspruch gekommen. Man sieht es demnach als erwiesen an, dass der ehemalige Physik-Student die Ebay-artige Handelsplattform Silk Road unter dem Decknamen "Dread Pirate Roberts" führte, für die Geschäfte verantwortlich war und als alleiniger Drahtzieher deshalb verurteilt werden müsste. Über Silk Road wurden allerlei illegale Aktivitäten vollzogen, darunter Drogen- und Waffenhandel, Geldwäsche, Vermittlung von illegalen Diensten und der Handel mit gefälschten Dokumenten.

Lebenslange Haft angeordnet

Am Freitag wurde nun das Strafmaß verkündet: es lautet auf zweimal Lebenslang, plus drei mehrjährige Haftstrafen für weitere Vergehen im Zusammenhang mit der Plattform. Darunter auch eine Strafe für Anstiftung zum Mord, da Ulbricht sich unter anderem eines Erpressers entledigen wollte, indem er einen Auftragskiller engagierte.

Mehr dazu: Verfahren gegen Silk Road-Betreiber: Schuldig in allen Punkten

Die Richterin verhängte die Höchststrafe, unter anderem auch, da es in dem Fall mehrere Todesfälle gegeben hatte, die auf den illegalen Handel mit Drogen zurückzuführen sind. Die Eltern mehrerer junger Leute, die nach dem Konsum von Drogen die sie über Silk Road geordert hatten verstorben waren, hatten an dem Prozess teilgenommen. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Mindesthaftstrafe von 20 Jahren gefordert. Zudem bejahte die Richterin die besondere Schwere der Delikte und fügte an, dass die Straftaten mit Berechnung und ohne Reue vollzogen und alle damit verbundenen Opfer, wie die Drogensüchtigen und -Toten, in Kauf genommen wurden. Das Urteil wurde laut dem Bericht von Business Insider ohne die Möglichkeit auf Bewährung ausgesprochen.

Ende 2013 war das Spiel für den mittlerweile 31-jährigen Ross Ulbricht vorbei. US-Behörden hatten ihn nach jahrelangen Ermittlungen gestellt und das Drogen-Imperium zerschlagen. Neben der Haftstrafe verhängte das Gericht noch eine Strafe in Höhe von 180 Millionen US-Dollar, die aus den Bitcoin-Reserven von Silk Road beglichen werden sollen. Ulbrichts Anwalt nannte das Strafmaß "unreasonable, unjust, unfair" - also unangemessen, ungerechtfertigt, unfair. Denn er pocht darauf, dass Ulbricht nicht der Kopf hinter Silk Road war. Drogen, Tabletten, Pulver Drogen, Tabletten, Pulver tvcelje.si
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren95
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr LG 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
LG 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
2.004,90
Im Preisvergleich ab
1.965,00
Blitzangebot-Preis
1.699,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 305,90

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden