Apple veröffentlicht Workaround für Unicode-SMS-Bug

Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Bildquelle: Apple
Apple hat sich dem Problem angenommen, mit dem jedes iPhone durch eine simple SMS zum Abstürzen gebracht werden kann. Zunächst einmal empfiehlt Apple eine bestimmte Vorgehensweise einzuhalten, bis man ein Update herausgeben kann.
Der Fehler in Zusammenhang mit Unicode kursiert seit ein paar Tagen im Internet. Dabei kommt es nach dem Empfang einer Textnachricht mit einer bestimmten Anzeige von Sonderzeichen unerwartet zum Absturz des Geräts. Das Problem taucht sowohl beim iPhone, als auch beim iPad und bei der Apple Watch auf, wenn über Apples hauseigene App "Nachrichten" (engl. Messages) eine entsprechend manipulierte Nachricht empfangen und geöffnet wird. Da es ein Fehler ist, der durch die Anzeige der Nachricht ausgelöst wird, kann man das Problem mit einem einfachen Workaround umgehen, um nicht Opfer der Knockout-SMS zu werden.

In einem Support-Dokument schreibt Apple folgende Empfehlung:

Ungelesene Nachrichten sollten aktuell am besten durch Siri vorgelesen werden. So umgeht man den Fehler, der bei der Anzeige der Nachrichten-App und der Unicode-SMS zum Tragen kommt. Man kann Siri dazu einfach anweisen, ungelesene Nachrichten vorzulesen (zum Beispiel: "Siri, lies neue Nachrichten vor"). Mit einem Sprachbefehl kann man dann auch auf die SMS antworten - nützlich ist das, wenn man von einem Witzbold die fragliche Unicode-Abfolge geschickt bekommt.

Zudem empfiehlt Apple, die Nachricht aus dem Verlauf zu löschen.

Verarbeitung von Sonderzeichen schlägt fehl

Der Fehler ist besonders tückisch, da er auch den normalen Neustart der App und damit das Verwenden der Nachrichten-App behindert. Das Problem liegt in der Verarbeitung von Sonderzeichen über CoreText und legt die grafische Anzeige lahm. Das Problem ist nicht nur auf die Nachrichten-App begrenzt, sondern soll sich laut Nutzerbeschwerden dann auch auf andere Anwendungen auswirken und zum Total-Absturz des iOS-Geräts führen.

Apples Antwort auf den Fehler im Support-Bereich von apple.com weist daraufhin, dass Apple an einer Behebung arbeitet. Wann mit dem Software-Update zu rechnen ist, ist allerdings nicht klar. Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Apple
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden