Android M: Monatliche Updates, kein M für Nexus 4 & erstes Nexus 7

Android 6.0, Android M, Google Android 6.0
Gestern hat Google wie erwartet die erste Version von Android 6.0 vorgestellt, das unter dem Codebuchstaben "M" entwickelte mobile Betriebssystem wurde auch schon als Entwickler-Preview zum Download zur Verfügung gestellt. Doch im Gegensatz zur "L"-Entwicklung wird das OS aus Mountain View fortlaufend aktualisiert.

Monatliche Updates

Android "L", das später bekanntlich Lollipop getauft wurde, hat als erstes Betriebssystem des kalifornischen Suchmaschinenriesen eine Vorab-Testversion bekommen, dabei blieb es aber. Android "M", das noch keine Süßigkeit als vollständigen Codenamen hat, wird hingegen bis zur Veröffentlichung (geplant für das dritte Quartal des Jahres) noch mindestens zwei Updates bekommen.

Alles Wichtige von der Google I/O

Das hat laut Android Central Google-Mitarbeiter Chet Haase beim "What's new in Android?"-Talk bestätigt. Und er hat auch konkrete Zeiträume genannt: Die Android M Developer Preview wird ihr erstes Update Ende Juni erhalten, einen Monat später das zweite. Danach will man in die Zielgerade biegen und sich auf die Veröffentlichung des neuen Betriebssystems vorbereiten.

Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0
Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0
Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0Android M 6.0

Entwickler-Rückmeldungen

Die Updates werden auch mehr als bloße Fehlerbehebungen bieten, Google will auch das Feedback der Entwickler berücksichtigen. Ob es angesichts des Umstands, dass Android "M" nicht so schrecklich viele Neuerungen bietet, auch Google-eigene Feature-Nachzügler geben wird, ist nicht bekannt, auszuschließen ist das aber auch nicht. Die Updates werden übrigens per Over-the-Air (OTA) verteilt, Entwickler müssen also das Smartphone nicht jedes Mal neu flashen.

Was die Android-M-kompatiblen Geräte betrifft, so kann die Developer Preview erwartungsgemäß auf Nexus-Geräte aufgespielt werden. Aber nicht alle: In Frage kommen derzeit LG Nexus 5, Motorola Nexus 6, HTC Nexus 9 und der Asus Nexus Player.

Schlecht sieht es jetzt und auch in Zukunft für das Nexus 4 und das Nexus 7 (2012) aus: Googles Dave Burke hat auf der I/O-Konferenz bestätigt, dass die beiden Nexus-Oldies kein Android M bekommen werden. Das betrifft sowohl die Vorschau als auch die finale Veröffentlichung.

Siehe auch: Google Android M 6.0 Developer Preview verfügbar - Screenshots Android 6.0, Android M, Google Android 6.0 Android 6.0, Android M, Google Android 6.0
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Google I/O: Video-Stream der Keynote

Google Nexus 5 Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden