ISO-Leak: Inoffizieller Release von Windows 10 Build 10125 ist da

Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Bildquelle: Microsoft
Für Microsoft ist es sicherlich wieder einmal ein Ärgernis, für interessierte Windows-Fans ein willkommener Ausblick auf das neue Windows 10: Nachdem in dieser Woche schon erste Screenshots und Informationen zu dem neuen Windows-10-Build 10125 durchsickerten, wurde nun der inoffizielle Release ins Netz gestellt.
Offiziell sind wir bei Windows 10 noch immer bei der Versionsnummer 10122. Doch über das bekannte Forum OSBetaArchives steht ab sofort auch eine neuere Version der Windows Preview bereit, ein Build mit der Bezeichnung Build 10125. Dieses Build stammt aus einer internen Quelle und war von Microsoft nicht zur Freigabe an die Windows Insider gedacht. Eine Veröffentlichung dieses Builds über die offiziellen Kanäle kann man also derzeit ausschließen (via Microsoft News).

Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)
Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)Windows 10 Build 10125 (WinBeta Leak)

Da die ersten Informationen zu Versionsnummer 10125 bereits seit Tagen im Netz kursieren, gibt es schon einen ganz guten Überblick über die Änderungen zum offiziellen Release. Da wären vor allem die Integration der neuen Sign-in-Option Hello, die Personalisierungsmöglichkeit des Startmenüs durch Auswahl der Programme und die Zurück-Funktion im Tablet-Modus, die den Nutzer immer zurück zu der vorangegangenen Aktion bringt.

Zudem hat Microsoft fleißig eine ganze Reihe Icons aktualisiert und angepasst.

Werdet ihr testen?

Die Installation von Builds, die nicht von Microsoft stammen, wird generell nicht empfohlen. Die Installation erfolgt auf eigene Gefahr, mit etwas Mut zu unvorhergesehenen Fehlern und einer Absicherung über eine virtuelle Maschine oder einem separaten PC kann man es allerdings wagen, ohne eventuelle Datenverluste oder sich Schadsoftware einzufangen. Wer sich schon einmal einen ersten Überblick über die neuen Funktionen und den bisher bekannten Änderungen verschaffen möchte, kann in unserem ersten Beitrag zum Leak nachlesen, was neu hinzugekommen ist.

Alternativ bietet sich immer noch der Test des offiziellen aktuellen Builds 10122 an. Werdet ihr noch auf die nächste Veröffentlichung von Microsoft warten oder holt ihr euch das inoffizielle Build? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und teilt eure ersten Erfahrungen mit der neuen Version.

Siehe auch: Windows 10 Insider Preview Build 10122 wird an Tester verteilt

Download
Windows 10 Insider Preview - ISO in Deutsch
Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Windows 10, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 9, Windows 9 Threshold, Windows 9 "Threshold", Windows 9 Technical Preview, Windows 10 Threshold Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden