So wenig Datenvolumen erhalten deutsche LTE-Nutzer im Vergleich

Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr
Das Datenvolumen, das deutsche Mobilfunknutzer in ihrem LTE-Tarif erhalten, ist äußerst mager. Diese Erfahrung mussten die meisten Nutzer bereits machen. Wie schlimm die Anwender hierzulande aber wirklich dran sind, zeigt ein Vergleich mit den anderen europäischen Ländern, wo es oft deutlich mehr gibt.
Die Gegenüberstellung hat das finnische Telekommunikations-Beratungsunternehmen Rewheel durchgeführt. Dieses kam bei seiner Analyse des deutschen Marktes zu dem Ergebnis, dass die Nutzer hier im Durchschnitt für 35 Euro ein monatliches Datenvolumen in Höhe von gerade einmal einem Gigabyte bekommen - was deutlich unter dem europäischen Durchschnitt liegt.

Mobilfunk: Datenvolumen / 35€Mobilfunk: Datenvolumen / 35€Mobilfunk: Datenvolumen / 35€Mobilfunk: Datenvolumen / 35€

In fast allen europäischen Ländern bekommen die Mobilfunkkunden für diesen Betrag wesentlich mehr Datenvolumen. Im Durchschnitt liegt die Menge über ganz Europa hinweg bei immerhin 5 Gigabyte. Am besten sind die Kunden bei den finnischen Providern TeliaSonera und Elisa dran: für 35 Euro liegt die Grenze hier bei 50 Gigabyte beziehungsweise ist gar nicht vorhanden. Die estnische Niederlassung von Elisa bietet immerhin noch 40 Gigabyte im Monat.

Eine ordentliche Datenmenge bekommen die Mobilfunknutzer aber auch in Frankreich, Dänemark, Lettland, Schweden und Großbritannien. Hier besteht die Möglichkeit, für die 35 Euro immerhin noch 20 Gigabyte Datenvolumen zu bekommen. In Österreich sind es 13 Gigabyte, bei den Litauern, Polen und Luxemburgern können hingegen noch 10 Gigabyte genutzt werden.

Für den Vergleich zog das Beratungshaus typische Mobilfunkverträge für Privatnutzer zu Rate. Diese mussten die Voraussetzungen erfüllen, dass für die Telefonie mindestens 1.000 Freiminuten oder eine Flatrate vorhanden ist und auch der SMS-Versand pauschal mit der Monatsgebühr abgegolten wurde. Die Anbindung musste außerdem über das LTE-Netz erfolgen und so entsprechende Bandbreiten bieten. Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr
Mehr zum Thema: LTE
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren120
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr -47%: Philips Sonicare FlexCare Schallzahnbürste inkl. 2. Handstück
-47%: Philips Sonicare FlexCare Schallzahnbürste inkl. 2. Handstück
Original Amazon-Preis
137,99
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
99,99
Ersparnis zu Amazon 28% oder 38

LTE Verfügbarkeitsprüfung

Verfügbarkeitsprüfung in Zusammenarbeit mit 4g.de

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden