Firefox Suggested Tiles: Werbung bei Wahrung der Nutzer-Privatsphäre

Browser, Firefox, Werbung, Mozilla, Mozilla Firefox, Suggested Links Bildquelle: Mozilla
Der Browser Firefox wird bekanntlich von der Non-Profit-Organisation Mozilla Foundation entwickelt. Dass Mozilla gemeinnützig arbeitet, bedeutet nicht, dass man kein Geld braucht. Dieses kommt unter anderem durch Spenden sowie Vereinbarungen mit Suchmaschinen herein, doch Mozilla will vor allem die Abhängigkeit von Google und Co. reduzieren und zwar über Werbung.

Werbung bei Nutzer-Kontrolle

Das führt aber natürlich immer wieder zu Diskussionen unter den Nutzern von Firefox und nun startet Mozilla den nächsten Versuch dazu: In einem Blogbeitrag hat man das "Suggested Tiles"-Programm vorgestellt. Hierbei will der Stiftung einen Spagat zwischen zielgerichteter Werbung und Privatsphäre gelingen.
Firefox Suggested TilesEin Opt-Out ist möglich
Denn Mozilla will Werbeflächen verkaufen und zwar in Tabs, die neu vom Nutzer geöffnet werden. Dort findet man schon bisher acht Kacheln mit häufig besuchten Seiten. Werbekunden werden künftig ein derartiges Fenster für einen Link-"Vorschlag" buchen können. Das Wer und Wie dieser Werbeeinblendung können die externen Unternehmen allerdings nicht direkt beeinflussen, denn die Kontrolle behält Mozilla eigenen Angaben zufolge bei sich.

Browser-Verlauf

Zwar wird das Surfverhalten erfasst und als Basis für die "Suggested Links" genommen, das geschieht über den Browser-Verlauf des jeweiligen Nutzers. Diesen gibt Mozilla aber nicht weiter und betont, dass man ihn nicht speichert und auch keine Cookies verwendet. Kurzum: Der Firefox-Anbieter entscheidet, wer etwaige Werbung zu sehen bekommt und wer nicht.


Darren Herman, Vice President of Content Services bei Mozilla, schreibt im Blog dazu: "Mit Suggested Tiles wollen wir der Welt beweisen, dass es möglich ist, zielgerichtete Werbung und Inhalte-Vorschläge zu machen und gleichzeitig die Nutzerprivatsphäre zu respektieren und ihnen die Kontrolle über ihre Daten zu geben."

Das bedeutet, dass Nutzer diese (voreingestellte) Werbeform auch abwählen können und über ein Häkchen in den "New Tab Controls". Auch der Code kann natürlich eigesehen werden. Suggested Tiles werden zunächst in den Beta-Versionen eingeführt, im Sommer sollen sie dann auch in der Release-Version debütieren.

Download
Mozilla Firefox 38.0.1 - Kostenloser Browser
Browser, Firefox, Werbung, Mozilla, Mozilla Firefox, Suggested Links Browser, Firefox, Werbung, Mozilla, Mozilla Firefox, Suggested Links Mozilla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden