EZTV: Domain-Diebe zwingen großen Torrent-Dienst in die Knie

Internet, Bittorrent, Netzwerk, Peer-to-Peer Bildquelle: Bittorrent
Einer der zuletzt meistgenutzten Torrent-Tracker stellt seinen Dienst ein. Die Betreiber reagierten etwas genervt auf die Tatsache, dass Unbekannte ihnen schlicht eine Reihe von Domains weggenommen haben. Auch verschiedene Daten sollen entwendet worden sein.

EZTV warnt die NutzerEZTV warnt vor Dienst der Diebe
Die Geschichte der Plattform ist ziemlich lang. EZTV setzte vor zehn Jahren zum Durchbruch an. Damals, im Jahr 2005, war es den Behörden gelungen, eine ganze Reihe von Torrent-Trackern stillzulegen. Die entstandene Lücke konnte das neue Angebot nutzen, um recht schnell zu wachsen. Mit der Zeit entwickelte sich der Dienst so zum Platzhirsch und war bis heute einer der wichtigsten Anlaufpunkte für das Sharing von Filmen und Serien.

Wie das Magazin TorrentFreak berichtet, begannen die Schwierigkeiten vor einiger Zeit mit dem Verlust der .it-Domain. Wegen unzureichender Whois-Informationen wurde deren Bereitstellung erst ausgesetzt und später freigegeben. Die Chance wurde von Unbekannten genutzt, um sich die Adresse zu sichern. Schnell stellte sich heraus, dass dies erst der Anfang war.

Denn die Leute hinter der Aktion waren gut vorbereitet und warteten wohl nur auf den Moment, in dem sie zuschlagen können. Sie hatten inzwischen in Großbritannien eine Firma namens EZCloud angemeldet. Dieser Name wurde von EZTV auch zur Registrierung von Domains verwendet. So gelang es dann auch, weitere Domains zu kapern, auf die der Dienst inzwischen ausgewichen war.

Registrar verweist ans Gericht

Die Betreiber des Trackers versuchten noch, in direktem Kontakt mit dem Registrar eine Lösung zu suchen. Doch dort hatte man wohl kaum ein tiefgreifendes Interesse, zugunsten eines als illegal angesehenen Services aktiv zu werden. So lautete die Antwort schlicht, dass sich die EZTV-Betreiber ja an ein Gericht wenden könnten, um sich ihre Domain zurückzuholen. Das ist für einen Torrent-Tracker aber eher nicht möglich.

Über die Kontrolle über die .se-Domain bekamen die Angreifer auch Zugang zu E-Mails und anderen Daten des EZTV-Gründers NovaKing. Den Zugriff auf den Account nutzten sie, um diesen durch eine Änderung aller Passwörter von der Plattform auszuschließen.


Das Magazin erfuhr von Sladinki007, einem Mitarbeiter der Plattform, dass NovaKing von den Geschehnissen am Boden zerstört war. Immerhin hatte sich die Arbeit vieler Jahre binnen weniger Tage quasi in Luft aufgelöst. Grundsätzlich hätte man zwar unter neuem Namen weitermachen können, doch der Gründer will nun nicht mehr. Man habe den Tracker stets aus Spaß und ohne Gewinnorientierung betrieben und die Motivation sei nun verloren gegangen. In den Informationen zu den letzten Torrents wird nur noch davor gewarnt, den nun unter den Domains angebotenen Dienst weiterzuverwenden.

Download
µTorrent - Kostenloser BitTorrent-Client
Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers Filesharing, Bittorrent, Seeders, Leechers NRKbeta
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Tipp einsenden