Nintendo erwägt Verzicht auf Regionalsperre bei nächster Konsole

Nintendo, Wii U, Nintendo Wii U, Zelda Bildquelle: Nintendo
Der japanische Videospiele- und Konsolen-Hersteller hat Mitte März bekannt gegeben, dass man unter dem Codenamen NX die nächste Hardware-Generation entwickelt. Die Ankündigung erfolgte bei der Bekanntgabe, dass man künftig auch Smartphones und Tablets bedienen wird. Nun erwägt man eine weitere 180-Grad-Wende, nämlich ein Aus für die Regionalsperre.
Viele Nintendo-Fans schauen regelmäßig nach Japan und das dort verfügbare Spieleangebot: Sieht man von der Sprachbarriere ab, so ist der Heimatmarkt der Videospielgröße eine Fundgrube für Games, die es nie in den Westen schaffen. Wer Japan-exklusive Titel importieren will, der braucht auch eine passende Konsole, da die Games auf einer hierzulande gekauften nicht laufen. Wie WiiUDaily berichtet, überlegt Nintendo-Chef Satoru Iwata auf einen derartigen "Region Lock" bei der nächsten Konsole zu verzichten.

Iwata sagte im Zuge der jüngsten Bekanntgabe der aktuellen und für das Unternehmen erfreulichen Geschäftszahlen, dass man derzeit "intern untersucht", welche Probleme durch einen Verzicht entstehen könnten. Basis für die Existenz derartiger Überlegungen sind Rückmeldungen von Konsumenten sowie "Vorschläge des Marktes", so Iwata.

Diese Überlegungen gelten aber explizit nur für den Nachfolger der Wii U, die aktuelle Konsole wird auch künftig eine Regionalsperre haben. Denn eine Öffnung würde laut Iwata zahlreiche Probleme mit sich bringen, welche genau erläuterte er nicht.

Keine NX-Informationen vor 2016

Zur Nintendo NX-Konsole selbst ist bis auf den Namen nichts bekannt. Und das soll auch noch eine ganze Weile so bleiben. Laut Kotaku werde es auf der kommenden Spielemesse E3 definitiv keine Enthüllung geben. Mehr (bzw. weniger) als das: Vor 2016 werde man über keinerlei Details zum NX-Projekt sprechen, es ist nicht einmal klar, ob das tatsächlich eine "große" Konsole sein wird. Der Nintendo-Chef spricht hier lediglich von einem völlig "neuen Konzept".

Siehe auch: Nintendo legt gute Geschäftszahlen vor und plant 5 Smartphone-Games Nintendo, Wii U, Nintendo Wii U, Zelda Nintendo, Wii U, Nintendo Wii U, Zelda Nintendo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Nintendo Wii U im Preisvergleich

Tipp einsenden