OneDrive-Roadmap verrät alle Features, die es 2015 noch geben wird

Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Bildquelle: Microsoft
Microsoft positioniert sich zuletzt immer stärker als Cloud-Unternehmen, was alles andere als ein Wunder ist, da man mit dieser Strategie schon jetzt sehr erfolgreich ist. Ein zentraler Punkt (für Konsumenten) ist der OneDrive-Dienst, hierzu hat Microsoft auf der Ignite-Konferenz diese Woche einen "Fahrplan" zu den kommenden Features enthüllt.

OneDrive-Roadmap

Nach der Build-Konferenz hatten Microsoft-Insider kaum Zeit zum Verschnaufen, da diese Woche gleich die nächste Veranstaltung auf dem Programm stand und steht, nämlich die Ignite in Chicago. Auf der Business-orientierten Konferenz gibt es auch so manche Ankündigung: So ist nun im Rahmen einer Session eine Roadmap zu den OneDrive-Funktionalitäten bzw. Plänen aufgetaucht (via Neowin), diese beziehen sich in erster Linie auf die Geschäftsaspekte des Dienstes, vieles davon dürfte aber auch die Endkunden-Versionen betreffen.

Genaue Termine nennt Microsoft dabei nicht, man erwähnt lediglich die noch kommenden Quartale des Jahres 2015, zudem gibt es auch noch einen "Geplant"-Bereich, der ganz ohne Zeiträume auskommt. OneDriveDas steht 2015 in Sachen OneDrive an Demnächst (also noch in diesem Quartal) wird es unter anderem eine "neue PDF-Erfahrung" für iOS und Android geben. Interessant wird es im dritten Quartal des Jahres, das ist auch jenes, in das die Veröffentlichung von Windows 10 fällt: Denn da wird eine Preview-Version des "Next-Gen-Sync-Clients" (Windows und Mac) sowie eine einheitliche User Experience (UX) fürs Web geben.

Der finale Release des Sync-Clients soll erst im letzten Vierteljahr von 2015 erfolgen, dann soll es auch eine Universal App für Windows 10 geben. Das stößt dem Kollegen Martin "Dr. Windows" Geuß besonders sauer auf, allerdings Microsoft Insider-Chef Gabriel Aul hat bereits im März erklärt, dass man eine direkte Integration ins Betriebssystem bevorzugt und eine "universelle Anwendung" keine allzu hohe Priorität genießt (aber immerhin doch kommt).

Siehe auch: Keine Universal-App - Microsoft integriert OneDrive in Windows 10 Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Tipp einsenden