Smart-Koffer sollen sich selbst einchecken und ihrem Besitzer folgen

Flughafen, Koffer, Gepäck Bildquelle: Kenneth Lu (CC BY 2.0)
Flugreisende sollen sich zukünftig nicht mehr damit beschäftigen müssen, ihr Gepäck am Gate aufgeben zu müssen. Damit dies möglich wird, hat sich der Koffer- und Taschen-Hersteller Samsonite mit dem Elektronikkonzern Samsung zusammengetan. Gemeinsam will man die Gepäckbehälter mit moderner Technik ausstatten.
Zukünftig soll der Nutzer sich dann nicht mehr darum kümmern müssen, den Koffer oder die Tasche am richtigen Terminal abzugeben und auf den korrekten Weg bringen zu müssen. Stattdessen soll es reichen, das Gepäck bei der Ankunft im Flughafen direkt auf ein dafür vorgesehenes Band zu stellen. Da die integrierte Elektronik weiß, mit welchem Flug welches Ziel erreicht werden soll, kann der übrige Teil dann automatisch abgewickelt werden, berichtete die britische Zeitung Daily Mail.

Doch nicht nur dies: Wenn das jeweilige Gepäckstück den Flughafen erreicht und sich selbst bei den dortigen IT-Systemen anmeldet, muss auch der zugehörige Reisende mit von der Partie sein. Daher ist es naheliegend, dass dessen Check-in auch gleich mit abgewickelt wird - es ist also unnötig, sich selbst noch einmal am nächsten Schalter anzustellen und für den Flug anzumelden.

Über den jeweiligen Stand der Abfertigung soll der Nutzer dann direkt auf seinem Smartphone informiert werden. Das gilt auch bei der Ankunft am Zielflughafen. Hier soll es nicht mehr nötig sein, lange am Gepäckband zu warten, bis irgendwann einmal der eigene Koffer ausgeliefert wird. Stattdessen kann man sich in Ruhe hinsetzen und andere Dinge tun. Sobald das Gepäck auf das Band gelegt wird, erscheint eine entsprechende Information auf dem Handy-Display.

Aber die beiden Partner haben auch noch weitergehende Vorstellungen, die sich mit der integrierten Elektronik umsetzen ließen. So könnte der Koffer mit entsprechender Sensorik auch eine direkte Verbindung zu seinem Besitzer halten und diesen informieren, wenn er aufgrund steigender Entfernung vielleicht vergessen wurde oder eine dritte Person ihn öffnen will. Die am weitesten gehende Idee besteht darin, dass das Gepäck auch mit einem kleinen Elektromotor ausgerüstet wird und selbstständig ständig hinter seinem Besitzer herfährt. Flughafen, Koffer, Gepäck Flughafen, Koffer, Gepäck Kenneth Lu (CC BY 2.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden