Webseite, Instagram & Messenger: Facebook setzt auf Here Maps

Nokia, Maps, Here Bildquelle: Nokia
Nokia sucht seit längerem einen Käufer für seinen angesehenen, aber wenig lukrativen Dienst Here Maps. Auch Facebook soll zu den von den Finnen umworbenen Unternehmen zählen. Doch das soziale Netzwerk wollte offenbar nicht warten und hat zu Here Maps einen eigenen Deal mit Nokia unterzeichnet, dieser betrifft den Einsatz des Kartendienstes für Mobile, Instagram und den Messenger.
Das finnische Unternehmen will seinen Kartendienst Here Maps loswerden und umwirbt unter anderem Unternehmen wie Apple und Amazon als potenzielle Käufer. Auch der Name Facebook ist gefallen, doch das soziale Netzwerk ist womöglich als Kandidat raus. Denn laut TechCrunch hat das Social Network eine separate Lizenz-Vereinbarung unterzeichnet und bereits begonnen, die entsprechenden Kartendaten in seinen mobilen Diensten zu integrieren.

Der Deal betrifft die mobile Nutzung, Here Maps kommt derzeit schon auf der Facebook-Seite (über den mobilen Browser) zur Standort-Bestimmung zum Einsatz. Eine offizielle Ankündigung liegt zwar nicht vor, gegenüber dem bekannten Blog haben aber beide Unternehmen einen "Test" dieser Funktionalität bestätigt.

"Wir testen Nokia Here Maps auf Facebook, um mehr Kontrolle und Flexibilität in Bezug auf eine einheitliche Karten-Erfahrung zu erhalten", ließ das soziale Netzwerk TechCrunch wissen. Das betrifft auch "Android-Versionen einiger unserer Standalone-Apps wie Instagram und Messenger". Auch bei Nokia freut man sich, dass "unsere Karten nun von Facebook-Nutzern genossen werden können".

Karten und Geocoding

Bei der Here Maps-Integration geht es nicht nur um die eigentlichen Kartendaten, sondern auch bzw. vor allem um das Geocoding von Here. Das sind Datensätze, die beim "Taggen" eines Standortes sowohl bei Facebook als auch beim Nutzer anfallen.

Facebook spricht auch deshalb von einem Test, da Here Maps nicht beim gesamten Facebook-Angebot zum Einsatz kommt, beispielsweise greift die iOS-App wie bisher auf die Apple-eigenen Kartendaten oder Google Maps (sofern installiert) zu.

Siehe auch: Nokia umwirbt Apple und Amazon als Käufer für HERE Maps Nokia, Maps, Here Nokia, Maps, Here Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden