HoloLens: Die faszinierende App-Welt der holografischen Datenbrille

VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense Bildquelle: Microsoft
Den Schlusspunkt der großen Keynote der Microsoft Build-Konferenz stellte die "Mixed Reality"-Brille HoloLens dar. Der zentrale Punkt: Windows 10-Apps sollen ohne große Umstände auch auf HoloLens laufen, jede universelle Anwendung soll auch auf bzw. in der neuen Datenbrille umsetzbar sein.

Zwei Mal drei Buchstaben: WTF und OMG

Die HoloLens-Technologie hat schon bei ihrer Enthüllung viel Faszination ausgelöst, das hat sich nach der Präsentation auf der Build sicherlich nicht geändert. Microsoft hat zahlreiche Apps gezeigt, die man auch im Rahmen der Windows Holographic-Plattform einsetzen kann. Dazu zählen natürlich spielerische Aspekte wie die Einblendung eines virtuellen Hündchens, aber auch nützliche Anwendungen, darunter Skype, Browser, Video-Player, Terminkalender, Foto-Übersicht, selbst ein "holografisches" Startmenü kann auf diese Weise dargestellt werden. Microsoft Build 2015HoloLens macht es möglich: echter und virtueller Roboter in einem Und die Einblendung der virtuellen Fenster (als Zuschauer vor Ort, der direkt auf die Bühne schaute, wirkte das naturgemäß eher merkwürdig) ist nicht statisch: Wenn man zum System bzw. zur gerade genutzten Anwendung "Follow me", also "Folge mir" sagt, dann begleitet die App den Anwender auch und bewegt sich etwa entlang einer Wand "mit".

Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015

Mixed Reality

Dass das überhaupt funktioniert, liegt an der Tatsache, dass HoloLens anders als Oculus Rift und Co. es dem Träger ermöglicht, seine Umwelt wahrzunehmen und zu sehen. Als Augmented Reality kann man das System aber auch nicht bezeichnen, am besten ist hier wohl der Begriff "Mixed Reality" geeignet.

Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015
Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015Microsoft Build 2015

Microsoft hat auf der Build-Konferenz aber nicht nur Alltagsanwendungen gezeigt, sondern auch Einsatzgebiete in der Wirtschaft, Bildung und Forschung. Partnerschaften gibt es unter anderem mit der NASA, Autodesk und Disney.

Gegen Ende der Präsentation zeigte man die "Verschmelzung" eines (Rasperry Pi 2-basierten) Roboters mit dessen darüber "schwebendem" virtuellem Abbild. Wie bei fast allen Anwendungen von HoloLens galt auch hier: Das ist schwer zu beschreiben, da man das selbst gesehen haben muss. Und durch die Brille sieht das sicherlich noch wesentlich faszinierender aus. Davon werden wir uns vor Ort natürlich überzeugen und einen "Heads-On"-Bericht nachreichen.


VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft HoloLens
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden