Microsoft Surface Pro 4 soll lüfterlos sein - trotz Core-U-Prozessor

Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3
Microsoft will möglicherweise schon morgen sein neues Surface Pro 4 präsentieren, was nun für ein erneutes Hochkochen der Gerüchteküche sorgt. Aus China ist zu hören, dass das Microsoft Surface Pro 4 Tablet mit einem lüfterlosen Design daherkommt, obwohl ein "vollwertiger" Intel Core-Prozessor verbaut sein soll.
Wie die chinesische Website 36KR von einer anonymen Quelle erfahren haben will, der ein Prototyp des Surface Pro 4 vorlag, wird das Microsoft Surface Pro 4 nicht wie von Manchem befürchtet mit einem Intel Core M-Prozessor daherkommen. Stattdessen soll einer der leistungsfähigeren Intel Core-Prozessoren aus der neuen "Broadwell"-U-Familie verwendet werden. Dieser würde im Vergleich zum Core M erheblich mehr Leistung bieten, so dass keine Abstriche in Sachen Performance zu verzeichnen wären.


Angeblich will Microsoft mit einem neuen Hardware-Design aber das fast unmögliche schaffen - das Surface Pro 4 soll trotz des im Vergleich zum sparsamen aber leistungsschwachen Core M deutlich kräftigeren Core-U-Prozessors ohne einen Lüfter auskommen. Auf dem Mainboard sei kein Lüfter mehr zu finden, was wohl bedeutet, dass Microsoft einen Weg gefunden haben müsste, die 17 Watt Verlustleistung des Core U anderweitig abzuführen.

Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3

Das Gehäuse des Surface Pro 4 soll bei dem Prototypen noch deutlich dünner ausfallen als zuletzt beim neun Millimeter dicken Surface Pro 3. Am Rand sind weiterhin Aussparungen zur Hitzeabfuhr zu finden, die jedoch kleiner ausfallen sollen als beim Vorgänger, heißt es. Ansonsten soll sich das Gehäuse kaum verändert haben, so dass der Rand um den Bildschirm gleich groß geblieben ist.

Das Display des Prototypen ist angeblich weiterhin 12 Zoll groß, so dass unklar ist, ob es auch noch eine größere Variante geben soll. Früheren Gerüchten zufolge ist eine zusätzliche 14-Zoll-Version denkbar. Das Gewicht und die Akkukapazität sollen sich gegenüber dem Surface Pro 3 wenn überhaupt nur geringfügig geändert haben.

Angeblich handelt es sich bei dem von der chinesischen Quelle beschriebenen Gerät um einen sehr frühen Prototypen, so dass weder Ausstattung noch Design als final zu betrachten sind. Bis zur recht zeitnah erwarteten Vorstellung des Surface Pro 4 könnte sich also noch einiges ändern. Sollte Microsoft das Surface Pro 4 tatsächlich während der BUILD 2015 in San Francisco vorstellen, werden wir dies natürlich direkt von dort berichten. Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden